> How To > Ressource-Artikel > Unterschiede zwischen Windows 10 Versionen

Unterschiede zwischen Windows 10 Versionen

Mako   Updated am 07.07.2017, 15:48   Ressource-Artikel

Zusammenfassung:

Windows 10 hat so viele Versionen. Welche sollen Sie installieren? Der Artikel wird Ihnen Unterschiede zwischen Windows 10 Versionen erklären, damit Sie eine richtige Version installieren können.

 

Seit dem Release der ersten Windows Version hat Microsoft schon 4 offizielle Editionen veröffentlicht. Windows 10 hat verschiedene Versionen, z.B., Win10 RTM, Windows 10 Anniversary Update, Windows 10 November Update, usw.. Viele Benutzer haben oft Fragen, welche Version sie installiert haben, was die neueste Version ist. Keine Sorge. Wir haben die Unterschiede zwischen Windows 10 Versionen gesammelt.

1. Windows 10 RTM, Version 1507

Diese Version wird auch als THRESHOLD 1 genannt. Version 1507 heißt, die erste Version wurde am Juli. 2015 veröffentlicht. 
Build: 10240

2. Windows 10 November Update, Version 1511

Das Update nennt man auch Threshold Release 2 (th2). 1511 bedeutet auch die Zeit des Veröffentlichens. Seit diesem Update benennt Microsoft jede Version nach dem Datum.
Build: 15068

3. Windows 10 Anniversary Update, Version 1607

Diese Version heißt auch Red Stone 1 und wurd im Juli, 2016 veröffentlicht. Die vorherige Versionen haben keine offizielle Namen. Meistens Windows 10 Benutzer haben diese Version installiert
Build: 14393

4. Windows 10 Creators Update, Version 1703

Creators Update hat einen anderen Namen “Red Stone 2”. Seit dieser Version hat Microsoft bestätigt, sie werden jährlich im März und September 2 Hauptupdates dieser Version freigeben. In diesem Jahr wird Microsoft noch Windows 10 Fall Creators Update (Version 1709) veröffentlichen.
Build: 15063

Für alle solchen Versionen wird Microsoft jeden Monat kleine Updates freigeben. Neben solchen offiziellen Versionen gibt es auch ein Windows Insider Programm. Bei dieser Version können Benutzer neue Windows 10 Funktionen testen. Nachdem die Funktionen stabil werden, kann Microsoft sie in die offiziellen Versionen hinzufügen. Teilnehmer des Programms können auch Vorschläge machen.