> How To > Ressource-Artikel > Meldung 'Windows wird vorbereitet Schalten Sie den Computer nicht aus' hängt

Meldung 'Windows wird vorbereitet Schalten Sie den Computer nicht aus' hängt

Katrin   Updated am 26.04.2019, 16:45   Ressource-Artikel

Zusammenfassung:

Die effektivsten Lösungen zur Fehlerbehebung, wenn Ihr Computer ewig bei der Meldung 'Windows wird vorbereitet Schalten Sie den Computer nicht aus' hängen bleibt. Versuchen Sie folgende Lösungen, um das Problem zu beheben.

  Free TrialWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free TrialMac Version
Datenrettung in 3 Schritten

Ihr Computer oder Laptop hängt beim Herunterfahren bei der Meldung "Windows wird vorbereitet Schalten Sie den Computer nicht aus". Sie warten Stunden, aber es tut sich nichts. Dieses Problem tritt auf, wenn die Benutzer den Computer einschalten, ausschalten oder neu starten wollen.

Windows wird vorbereitet. Schalten Sie den Computer nicht aus

Keine Sorge! In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die effektivsten und einfachsten Lösungen, um den Fehler "Windows wird vorbereitet" zu beheben. Sie können eine der angeboten Methoden versuchen, um Ihr Problem zu lösen.

Methode 1. Ihre PC Stromversorgung ausschalten und den Computer neustarten

Das Zurücksetzen der Stromversorgung kann alle Informationen in Ihrem Computerspeicher löschen, ohne Ihre Daten zu beschädigen. Es ist hilfreich, um Korruptionsprobleme auf Ihrem Computer zu beheben und die Schleife von "Windows wird vorbereitet Schalten Sie den Computer nicht aus" zu beenden.

  • 1. Schalten Sie Ihren Computer aus.
  • 2. Entfernen Sie alle Laufwerke (USB-Stick, externe Festplatte, Kopfhörer usw.) aus Ihrem Computer.
  • 3. Ziehen Sie das Netzkabel vom Computer ab.
  • 4. Entfernen Sie den Akku aus dem Batteriefach Ihres Laptops (nur wenn Sie einen Laptop verwenden und der Akku Ihres Laptops abnehmbar ist).
  • 5. Halten Sie den An-/Aus-Schalter Ihres Computers 30 Sekunden lang gedrückt. (Ihr Computer sollte danach ausgeschaltet bleiben.)
  • 6. Schließen Sie den Strom (und die Batterie) wieder an den Computer an.
  • 7. Schalten Sie den Computer ein.

Wenn diese Methode für Sie funktioniert hat, sollte alles wieder normal starten.

  • 1. Schalten Sie Ihren Computer aus.
  • 2. Ziehen Sie alle Speichergeräte (USB-Stick, externe Festplatte, Kopfhörer usw.) von Ihrem Computer heraus.
  • 3. Halten Sie den Netzschalter an Ihrem Computer 30 Sekunden lang gedrückt. (Ihr Computer sollte danach ausgeschaltet bleiben).
  • 4. Ziehen Sie das Netzkabel aus dem Computer heraus.
  • 5. Ziehen Sie den Netzstecker (nur wenn Sie einen Laptop verwenden und Ihr Laptop-Akku herausnehmbar ist) heraus.
  • 6. Schließen Sie den Akku und das Netzkabel wieder an Ihren Computer an.
  • 7. Öffnen Sie Ihren Computer. Wenn diese Methode funktioniert hat, werden Sie die Fehlermeldung diesmal nicht sehen.

Methode 2. Problematische Dateien löschen

Starten Sie Ihren PC neu und gehen Sie zu den Windows UEFI-Optionen. Zu diesen können Sie selbst dann gelangen, wenn Windows nicht mehr richtig laden sollte. Direkt nach dem Start einfach drücken Sie hierzu immer einfach wieder auf F1, F2, F8, F10, Entf, oder Esc (je nach Hersteller Ihres Computers). Sie sollten dann zu folgendem Bildschirm gelangen:

Windows UEFI-Optionen

  • 1. Wählen Sie im Windows-Startoption-Menü "Problembehandlung > Erweiterte Optionen > Eingabeaufforderung".
  • 2. Geben Sie in der Befehlszeile Folgendes ein: C: cd Windows\System32\LogFiles\Srt. SrtTrail.txt und drücken Sie die Eingabetaste.

Wenn Sie folgendes sehen: Boot critical file c:\windows\system32\drivers\vsock.sys is corrupt, navigieren Sie mit der Eingabeaufforderung zum angegebenen Speicherort und geben Sie den Befehl "Del" ein, um die problematische Datei zu löschen. 

problematische Datei löschen

Methode 3. Systemwiederherstellung durchführen oder das System zurücksetzen

Bevor Sie die Wiederherstellung oder die Zurücksetzung durchzuführen, können Sie zuerst Ihre Daten sichern, um einen Datenverlust zu vermeiden.

  Free TrialWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free TrialMac Version
Datenrettung in 3 Schritten

Natürlich ist die erste Option die am meisten empfohlene, da ein Backup die Sicherheit Ihrer Daten gewährleistet, aber Sie müssen die bootfähige Festplatte auf einem anderen laufenden Computer erstellen. Die letztgenannte Option ist nur dann sinnvoll, wenn Sie keinen funktionierenden Computer haben, auf dem Sie die bootfähige Festplatte erstellen können.

Schritt 1. Wählen Sie den Speicherplatz aus, von dem Ihre Daten verloren wurden, und klicken Sie dann auf "Scan". Das Programm wird den ausgewählte Speicherplatz scannen, um Ihre gelöschten Daten aufzufinden.

Schritt 2. Das Programm listet zunächst alle gelöschten Dateien auf, woraufhin noch einmal die gesamte Festplatte durchleuchtet wird, um auch wirklich alle wiederherstellbaren Dateien zu finden.

Schritt 3. Nach dem Scan können Sie alle aufgelisteten Daten in der Vorschau betrachten und die gewünschten auswählen. Dann klicken Sie auf "Wiederherstellen". Es empfiehlt sich, die geretteten Daten an einem anderen Ort zu speichern, damit am angestammten Speicherort nichts überschrieben wird und Sie später noch andere verlorene Daten von hier zurückholen können.

Data Recovery Wizard Benutzeroberfläche

Anleitung: Systemwiederherstellung oder Zurücksetzung durchführen

Wenn das Problem "Windows wird vorbereitet Schalten Sie den Computer nicht aus" bestehen bleibt, versuchen Sie diese letzte Methode - die Systemwiederherstellung.

  • 1. Bei den Windows-Bootoptionen wählen Sie die Problembehandlung > Erweiterte Optionen > Systemwiederherstellung.
  • 2. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten und wählen Sie die entsprechende Systemimagedatei. Klicken Sie anschließend auf Fertig stellen, um das System wiederherzustellen.

Nach der Systemwiederherstellung können Sie mit EaseUS Data Recovery Wizard nach fehlenden Dateien suchen.

Methode 4. Geduldig auf den Vorgang warten

Windows 10 lässt sich nicht herunterfahren - Also Warten. Das ist der typische Vorschlag von Microsoft-Technikern. Wenn Ihr Computer Ihnen den Bildschirm "Windows wird vorbereitet" anzeigt, kann es sein, dass Ihr System Dateien herunterlädt und installiert, oder einige Aufgaben im Hintergrund noch nicht erledigt sind. Es kann einige Zeit dauern, bis Ihr System diese Aufgaben beendet.

Wenn Sie also möchten, dass Ihr Computer normal bootet, sollen Sie als erstes mit Geduld warten. Wir raten Ihnen, nicht länger als 2-3 Stunden zu warten, bevor Sie eine andere Lösung versuchen. Sollte der Vorgang so lange dauern, ist mit großer Wahrscheinlichkeit etwas verkehrt.