> How To > Ressource-Artikel > Gelöst: Bluescreen Fehler nach dem Windows 10 Creators Update

Gelöst: Bluescreen Fehler nach dem Windows 10 Creators Update

Mako   Updated am 28.10.2020, 15:54   Ressource-Artikel

Zusammenfassung:

Tritt der Bluescreen Fehler nach dem Windows 10 Creators Update auf? Ist das Update wegen der KB4041676 Installationsfehler fehlgeschlagen? Wir können Ihnen 5 Lösungen geben, damit Sie diesen Bluescreen Fehler bei oder nach dem Update beheben können.

 

windows 10 update problems and fixes

In den letzten Tagen hat Microsoft Windows 10 Creators Update 15063.674 (Build 15063, Version 1703) freigegeben. Bei der KB4041676  Installation haben viele Benutzer von dem Bluescreen Fehler berichtet. Oder hängt diese Installation beim verschiedenen Prozent. Die betroffenden Computer sind von verschiedenen Firmen hergestellt und bisher hat Microsoft keine Lösungen veröffentlicht. Falls Sie auch auf den Bluescreen Fehler nach dem Windows 10 Creators Update oder andere KB4041676 Installationsfehler gestoßen sind, können wir Ihnen 5 effektive Lösungen dafür anbieten.

Update unter Windows 10 15063.674

Falls Sie Windows 10 15063.674 noch nicht installieren, können Sie auf den folgen Link klicken und dieses Update zu schaffen. Windows 10 15063.674 auf diese Weise zu installieren, ist die Möglichkeit des KB4041676 Installationsfehlers auch weniger.

Kumulatives Update für Windows 10 Version 1703: x86-basierte Systeme (KB4041676)

Kumulatives Update für Windows 10 Version 1703: x64-basierte Systeme (KB4041676)

Hauptgründe für den Creators Update Bluescreen Fehler

  • Fehlerhafter Grafiktreiber unter Windows 10 Creators Update;
  • Nicht genügender Speicherplatz auf der Festplatte für die Installation;
  • Fehlerhafte externe oder periphere Hardware-Geräte sind angeschlossen;
  • Viren oder bösartige Software hat den Computer angegriffen;
  • ......

Bluescreen Fehler nach oder bei dem Creators Update beheben

Nachdem Sie die mögliche Gründe für den BSOD Fehler erfahren haben, können Sie mit der Reparatur beginnen. Wir haben 5 Lösungen gesammelt. Sie können den Fehler einfach beheben.

Lösung 1. Genügenden leeren Speicherplatz für Windows 10 Creators Update Installation machen

Windows 10 Creators Update braucht etwa 10-20 GB für die Installation. Deswegen sollten Sie zuerst überprüfen, ob der Speicherplatz reicht. Falls nicht, können Sie durch eine Partitionverwaltung-Software. Sie können die kostenlose und sichere Software "EaseUS Partition Master Free" versuchen. Mithilfe der Software können Sie den Speicherplatz auf einer Partition einfacher verwalten. Laden Sie die Software herunter und starten Sie die Reparatur.

Schritt 1. Starten Sie EaseUS Partition Master. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Partition hinter der Systempartition und wählen Sie "Größe ändern/Verschieben".

Größe ändern/Verschieben wählen

Schritt 2. Wenn Sie die Systempartition erweitern wollen, müssen Sie dann eine andere Partition verkleinern. Verschieben Sie den linken Regler nach rechts. Dann wird der nicht zugeordneten Speicherplatz erstellt. Klicken Sie auf "OK".

Eine andere Partition

Schritt 3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Systempartition und wählen Sie "Größe ändern/Verschieben".

Systempartition vergrößern

Schritt 4. Verschieben Sie den rechten Regler nach rechts. Dann wird die Systempartition vergrößert. Klicken Sie auf “OK” und bestätigen Sie die Änderung.

Free DownloadWindows 10/8.1/8/7/Vista/XP
  •  100% Sauber
  •  Keine Adware

Lösung 2. In den abgesicherten Modus gehen und den Fehler beheben

  1. Starten Sie den Computer im abgesicherten Modus;
  2. Drücken Sie Windows + C;
  3. Wählen Sie "PC-Einstellungen ändern" aus;
  4. Wählen Sie "Update/Wiederherstellung" und "Windows Update" aus;
  5. Wählen Sie "Jetzt prüfen" aus und installieren Sie das Update;

Bluescreen Fehler nach dem Windows 10 Creators Update: im abgesicherten Modus reparieren.

Lösung 3. Externe Festplatte überprüfen

  1. Beenden Sie den Anschluss Ihrer externen Festplatten mit dem Computer;
  2. Neu starten Sie den Computer;
  3. Schließen Sie einzelne externe Festplatte mit dem Computer. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, ob Ihre externe Geräte fehlerhaft sind;
  4. Dann aktualisieren Sie die Treiber der richtig funktionierten Festplatten.

Lösung 4. Den Computer mit Anti-Virus Software scannen

Malware und Viren können auch zum Bluescreen Fehler führen. Deswegen können Sie mithilfe des Windows Defenders oder einer anderen Anti-Virus Software diesen Computer scannen und die schädliche Software entfernen.

Lösung 5. BIOS Einstellungen korrigieren

  1. Bevor Sie wieder mit dem Update unter Windows 10 Creators Update beginnen, können Sie zuerst UEFI Boot und andere verschlüsselte Optionen aktivieren.
  2. Gehen Sie zu C: > Windows > Software Distribution > Download. Löschen Sie alle Daten in dem Ordner. Der "$Windows.~BT" Ordner sollten Sie auch löschen;
  3. Neu starten Sie den Computer. Halten Sie F12 oder Delete Taste gedrückt und gehen Sie zu BIOS;
  4. Aktivieren Sie UEFI Boot und alle verschlüsselte Optionen, falls Sie den Wert höher als den voreingestellten Wert eingestellt haben.