> How To > Speichermedien wiederherstellen > Laufwerksbuchstabe nicht gefunden oder erkannt

Laufwerksbuchstabe nicht gefunden oder erkannt

Zusammenfassung:

Wird Ihr externer USB Laufwerksbuchstabe nicht gefunden? Kann der Computer das Laufwerk nicht finden oder erkennen? Hier erklären wir euch, wie man das Problem richtig beheben kann. Es kann alle Daten bei der Problemlösung geschützt werden.

  Free TrialWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free TrialMac Version
Datenrettung in 3 Schritten
 

Falls der Computer Ihre externe Festplatte gar nicht finden oder erkennen können, was zu tun? Zuerst sollten Sie den USB Anschluss prüfen. Sie können auch den Computer neu starten und mal sehen, ob der externe Datenträger angezeigt wird. Wenn Sie noch nicht auf den Datenträger nicht zugreifen? Was zu tun? Keine Sorge. Hier bieten wir Ihnen 2 Lösungen, wenn der Laufwerkbuchstabe nicht gefunden oder erkannt werden.

Schritt 1. Laufwerksbuchstabe nicht gefunden? So beheben Sie das Problem

Wenn der Laufwerksbuchstabe nicht gefunden wird, können Sie zuerst es in “Datenträgerverwaltung” prüfen.

Drücken Sie “Windows + R” und geben Sie “diskmgmt.msc” ein. Öffnen Sie das Tool.

Wenn Sie den Datenträger dort finden, können Sie dann direkt die Daten auf der externen Festplatte retten. Wenn die Laufwerksbuchstabe noch nicht erkannt, können Sie noch versuchen, es in “Geräte-Manager” zu finden. Folgen Sie den Schritten:

  • Schließen Sie den USB Stick mit dem Computer;
  • Drücken Sie “Windows Taste + R” und geben Sie “Geräte-Manager” ein. Öffnen Sie das Tool;
  • Finden Sie “USB-Controller” und doppel klicken Sie darauf. Alle mit dem Computer angeschlossene Datenträger werden aufgelistet;
  • Finden Sie den Datenträger mit einem gelben Ausruf. Rechtsklicken Sie darauf und wählen Sie “Treiber-Treibersoftware aktualisieren” und dann klicken Sie auf “automatisch Suche nach Treibersoftware online”. Hier können Sie auch die Fehlermeldung “Eigenschaften” schauen. Es kann Ihnen auch bei der Problemlösung helfen.

Dann warten Sie geduldig, bis die Installation ausgeführt wird. Danach versuchen Sie noch mal, den USB Stick oder andere Datenträger wieder mit dem Computer zu schließen, und prüfen, ob das Problem noch gibt.

Schritt 2. Daten auf dem Datenträger mit einem Datenretter wiederherstellen

Falls Sie eine Fehlermeldung bekommen, die externe Festplatte muss formatiert werden, was zu tun? Formatieren Sie die Festplatte nicht sofort! Sie sollten zuerst die Daten darauf zu retten. Dafür empfehlen wir Ihnen eine professionelle Datenrettung Software - EaseUS Data Recovery Wizard Pro. Solange Sie die externe Festplatte in “Datenträgerverwaltung” oder “Geräte-Manager” finden, kann dieses Programm die Daten darauf retten. Jetzt laden Sie die Software kostenlos her unter und beginnen Sie die Datenrettung.

Schritt 1. Lassen Sie Ihre externe Festplatte immer an den Computer angeschlossen. Dann starten Sie EaseUS Data Recovery Wizard.

Schritt 2. Wählen Sie die externe Festplatte aus und klicken Sie dann auf "Scan". Das Programm wird Ihre HDD scannen, um alle verlorene Daten aufzufinden.

Ihre SSD auswählen und auf Scan klicken

Schritt 3. Das Programm listet zunächst alle gelöschten Dateien auf. Dann wird die gesamte SSD Sektor für Sektor durchgesucht, um mehr wiederherstellbaren Dateien zu finden. Wenn Ihre gewünschten Dateien gefunden wurden, stoppen Sie den Scan.

Das Programm wird die HDD scannen

Schritt 4. Nun sehen Sie die Vorschau. Filtern Sie die Scan-Ergebnisse, suchen Sie durch den Verzeichnisbau auf der linken Seite. Wählen Sie die benötigten Dateien aus und klicken Sie auf Wiederherstellen. Können Sie Ihre Daten im Verzeichnisbaum nicht auffinden? Schauen Sie die aufgelisteten Dateien in "Raw und Andere".

Ihre verlorenen Daten wiederherstellen

  Free TrialWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free TrialMac Version
Datenrettung in 3 Schritten

EaseUS Data Recovery Wizard +
EaseUS Todo Backup Home