> How To > Daten wiederherstellen > Trojaner entfernen und Datenrettung nach der Trojaner- oder Virusattacke

Trojaner entfernen und Datenrettung nach der Trojaner- oder Virusattacke

Zusammenfassung:

Im Artikel stehen Ihnen 7 Methoden zur Verfügung, um Trojaner zu entfernen und Datenrettung nach Angriff von Viren oder Trojanern. Folgen Sie die Anleitung, um Trojaner und Viren zu entfernen und Daten nach Virusbefall wiederherzustellen

  Free TrialWin Version
Erfolgsquote: 99,7%
  Free TrialMac Version
Datenrettung in 3 Schritten
 

Trojaner sind Schadprogramm, die vom Benutzer aus unbemerkter Bedienungen auf den Rechner installiert. Wenn es auf den Rechner installiert wird Ihr System und persönliche Dateien in Gefahr bringen. In diesem Artikel werden wir Ihnen erklären, wie Sie Trojaner entfernen und Datenrettung nach Angriff von Viren oder Trojaner.

Was ist ein Trojaner?

Wenn Ihr Computer langsamer läuft oder Pop-up-Fenster mit seltsamen DLL- (oder .dll-) Fehlern erscheinen, besteht die Möglichkeit, dass Sie mit einem Trojaner-Virus infiziert sind.

Diese Art von Malware-Infektion erfordert eine Aktion seitens des Benutzers, um infiziert zu werden. Gewöhnlich beinhaltet dies das Herunterladen kostenloser Software aus dem Internet oder das Herunterladen eines Anhangs von einer E-Mail und das Ausführen der Datei.

Ein Trojanischer Virus ist normalerweise an Software angehängt, die Sie herunterladen und auf Ihrem Computer ausführen möchten. Trojanische Viren können an Windows-Dienstprogramme, kostenlose Spiele und viele andere Arten von Software angehängt werden.

Trojaner entfernen

Methode 1: Windows Defender verwenden, um Trojaner zu entfernen

Sowohl Microsoft als auch Antiviren-Anbieter aktualisieren ihre Definitionsbibliothek häufig mit den neuesten Trojanern. Der schnellste Weg, einen Trojaner, mit dem Sie gerade infiziert wurden, zu entfernen, ist die Durchführung einer vollständigen Systemprüfung mit diesen.

  • Schritt 1: Drücken Sie auf das Windows-Startsymbol, durchsuchen Sie das Windows-Sicherheit und klicken Sie darauf.
  • Schritt 2: Drücken Sie auf das Menüsymbol in der oberen linken Seitenleiste und dann auf Viren- und Bedrohungsschutz.
  • Schritt 3: Wählen Sie Erweiterter Scan und markieren Sie Vollständiger Scan.
  • Schritt 4: Klicken Sie auf Jetzt scannen, und der Bedrohungs-Scan wird gestartet. Warten Sie dann einfach ab, ob irgendwelche Trojaner-Viren gefunden werden.

Trojaner entfernen:Windows-Sicherheit

Wenn die Windows PCDefender-Überprüfung abgeschlossen ist, werden alle Viren unter Quarantäne gestellt und von Ihrem Gerät entfernt.

Methode 2: Anti-Virus- oder Anti-Trojaner-Programm verwenden, um Trojaner zu entfernen

Auf die folgende Weise können Sie Trojaner und Viren von Ihrem Rechner entfernen, das System vor weiteren Angriffen schützen sowie weiteren Datenverlust vermeiden:

  • Alle aktuellen Daten auf eine externe Festplatte etc. sichern.
  • Ein Anti-Virus- oder Anti-Trojaner-Programm auf den Rechner herunterladen.
  • Trennen Sie die Internetverbindung nun, führen Sie das Anti-Trojaner- oder Anti-Virus-Programm aus, um die Viren, einschließlich Malware, Spyware oder Trojaner vom Rechner zu entfernen.
  • Computer an das Internet anschließen und Anti-Virus- oder Trojaner-Programm erneut laufen lassen, um die evtl. verbliebenen Vieren oder Trojaner zu entfernen.
  • Den PC neu starten und externe Sicherungsdateien auf dem PC installieren.

Methode 3: PC im abgesicherten Modus starten

Manchmal können Trojaner-Viren Ihre Antiviren-Scan-Software daran hindern, einen Scan durchzuführen und jegliche Malware-Infektion auf Ihrem Computer unter Quarantäne zu stellen. Um dies zu überwinden, müssen Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus laden. Sobald dies geschehen ist, sollte Ihre Computer-Virenscan-Software zu arbeiten beginnen. 

  • Schritt 1: Drücken Sie das Windows-Symbol + R.
  • Schritt 2: Geben Sie cein und drücken Sie OK.
  • Schritt 3: Tippen Sie auf die Registerkarte Start. Aktivieren Sie unter Optionen das Kontrollkästchen Abgesicherter Start.

Trojaner entfernen - PC im abgesicherten Modus starten

Methode 4: Systemwiederherstellung durchführen

Wenn die Antiviren-Entfernung fehlgeschlagen ist oder kein Trojanischer Virus gefunden wurde und Sie glauben, dass Sie immer noch infiziert sind, kann eine Systemwiederherstellung das Problem beheben. Vor der Systemwiederherstellung sollten Sie jedoch alle Ihre wichtigen Daten sichern. 

  • Schritt 1: Drücken Sie das Windows-Startsymbol, suchen Sie Diesen PC zurücksetzen und klicken Sie darauf.
  • Schritt 2: Wählen Sie Starten.
  • Schritt 3: Folgen Sie den Anweisungen, um Ihren PC zurückzusetzen.
  • Schritt 4: Laden Sie nach dem Zurücksetzen Ihre Dateien hoch und installieren Sie Windows 10.
  • Schritt 5: Führen Sie Windows Defender aus, um sicherzustellen, dass keine Überreste des Trojaner-Virus zurückbleiben.

Datenrettung nach Angriff von Viren oder Trojaner

Die oben genannten Methoden können Ihnen helfen, den Virus und Trojaner zu entfernen. Wenn Sie dabei Daten verloren haben, können Sie diese mit den folgenden Methoden wiederherstellen.

Methode 1: Verlorene Daten vom Backup wiederherstellen

Die ist die einfachste Lösung, um Datenfehler von Löschungen, Formatierungen oder durch Viren infizierte Dateien wiederherzustellen. Nur aus einem sicheren und aktuellen Backup können Sie Daten direkt wiederherstellen und ohne weitere Eingriffe weiter benutzen.

Wenn Sie vor dem Virenangriff und vor der Entfernung des Virus keine Sicherheitskopie Ihrer Daten erstellt haben, können Sie auch die folgenden Methoden zur Wiederherstellung Ihrer Daten versuchen

Methode 2: Daten nach Trojaner Angriffen wieder retten

Professionelle Datenrettungssoftware EaseUS Data Recovery Wizard Professional ist in der Lage, Daten nach Virusattacke wiederherzustellen. Es ist mit Windows 10/8/7 usw. kompatibel

Hier die Software herunterladen (100% Clean)

  Free TrialWin Version
Erfolgsquote: 99,7%
  Free TrialMac Version
Datenrettung in 3 Schritten

Schritt 1. Starten Sie die Datenrettungstool und wählen Sie die von Viren angegriffene Festplatte aus. Dann klicken Sie auf „Scan“.

Datenrettung nach der Virenangriff - Schritt 1 - Festplatte wählen

Schritt 2. Nach dem Scan werden alle Scan-Ergebnissen im Verzeichnisbaum links aufgelistet. Filtern Sie nach spezifischen Datentypen oder suchen Sie den Dateinamen direkt im Suchfeld. Dabei können Sie Dateien in der Vorschau betrachten. Sollten Sie Ihre gewünschte Dateien nicht finden können, schauen Sie in „RAW“ Ordner durch.

Datenrettung nach der Virenangriff - Schritt 2 - Filtern

Schritt 3. Nachdem Sie alle gewünschten Dateien zur Wiederherstellung ausgewählt haben, klicken Sie auf „Wiederherstellen“. Sie müssen hier drauf passen, dass Sie die geretteten Daten am anderen Ort speichern, um die weitere Daten-Überschreibung zu vermeiden.

Datenrettung nach der Virenangriff - Schritt 3 - Wiederherstellen

Tipps: Wenn Sie nach dem Schnellscan keine gewünschte Daten wiedergefunden haben, können Sie noch den erweiterten Scan anwenden.

Methode 3: Mit dem Kommandozeileneditor CMD Daten nach einem Trojaner-Angriff wiederherstellen

Führen Sie die folgenden Befehle im Kommandozeileneditor CMD aus, um die durch Trojaner-Angriffe verloren gegangenen Dateien wiederherzustellen:

1. Drücken Sie die Fenster-Taste in der Tastatur links unten und gleichzeitig auf den Buchstaben r

2. Tippen Sie nun in das erscheindene Feld:cmd

3. Tippen Sie: TTRIB -H -R -S /S /D J:\  Oder: attrib -h -s /s /d J:\*.*
und drücken Sie die Eingabe-Taste;
J: steht für das Speichergerät / den Datenträger oder den Ort, wo Sie Ihre Dateien verloren haben;

4. Klicken Sie auf ok und warten Sie. Haben Sie Geduld. Die verlorenen Daten werden wiederhergestellt und gespeichert.