> How To > Daten wiederherstellen > SD-Karte/USB-Stick Fehlerbehebung - Der Verzeichnisname ist ungültig

SD-Karte/USB-Stick Fehlerbehebung - Der Verzeichnisname ist ungültig

Mako | Daten wiederherstellen | 2017-08-15

Zusammenfassung:

Wenn Sie eine Fehlermeldung "Der Verzeichnisname ist ungültig" unter Windows 10/8/7 bekommen, nachdem Sie einen externen Datenträger wie SD-Karte oder USB-Stick an den Computer angeschlossen haben, können diese 4 effektive Lösungen in diesem Artikel Ihnen helfen.

  Free DownloadWin Version   Free DownloadMac Version
Erfolgsquote: 97,3% Datenrettung in 3 Schritten

Die Fehlermeldung "Der Verzeichnisname ist ungültig" kann manchmal auftreten, nachdem die Benutzer ein Windows 10 Upgrade installiert und einen externen Datenträger wie eine SD-Karte, einen USB-Stick oder eine externe Festplatte an den Computer angeschlossen haben. Falls Sie von diesem Fehler betroffend sind, können Sie nicht mehr auf diesen Speicherplatz zugreifen. Wenn Sie diesen Fehler ohne Datenverlust beheben wollen, kann dieser Artikel Ihnen helfen.

Windows 10 Fehlermeldung: Der Verzeichnisname ist ungültig

4 schnelle Lösungen um den Fehler "Der Verzeichnisname ist ungültig" unter Windows 10 zu beheben

Sie können zuerst die folgenden 4 schnellen Lösungen versuchen, um den Fehler zu beheben:

Lösung 1. USB-Anschluss ändern

Versuchen Sie zuerst, Ihrem Datenträger durch einen anderen USB-Anschluss mit dem Computer zu verbinden. Viele Benutzer haben davon berichtet, dass es funktionieren sollte.

Lösung 2. Laufwerksbuchstaben ändern

  • Rechtsklicken Sie auf Windows und wählen Sie Datenträgerverwaltung aus
  • Finden Sie das problematische Laufwerk und rechtsklicken Sie auf es. Wählen Sie dann "Laufwerksbuchstaben und -pfade ändern" aus
  • Benennen Sie das Laufwerk mit einem anderen ungenutzten Buchstaben um

Laufwerksbuchstaben ändern

Lösung 3. Treiber aktualisieren

Falls der Treiber des Laufwerks schon veraltet ist, könnten Sie auf den Fehler gestoßen sein. In diesem Fall kann man den Treiber aktualisieren:

  • Drücken Sie Windows + R und geben Sie devmgmt.msc ein. Drücken Sie dann die Enter-Taste.
  • Öffnen Sie Geräte-Manager und navigieren Sie zu dem Gerät, dessen Treiber Sie aktualisieren möchten.
  • Rechtsklicken Sie darauf und wählen Sie Treibersoftware aktualisieren aus.

Treibersoftware aktualisieren

Lösung 4. Laufwerkstreiber deinstallieren

  • Drücken Sie Windows + R und geben Sie devmgmt.msc ein
  • Öffnen Sie Geräte-Manager und navigieren Sie zu dem Gerät, dessen Treiber Sie deinstallieren wollen.
  • Rechtsklicken Sie darauf und wählen Sie Deinstallieren aus.

Laufwerkstreiber deinstallieren

Ultimative Lösung: Wiederherstellen der Daten auf dem fehlerhaften USB-Stick oder der SD-Karte

Normalerweise kann der Datenträger danach wieder richtig funktionieren. Aber falls der Fehler noch nicht behoben wird, kann das Problem schwerwiegend sein. Bevor Sie weitere Maßnahmen treffen, schlagen wir Ihnen vor, alle Daten auf diesem Speicherplatz mithilfe einer kostenlosen Datenrettungssoftware zu retten. Sonst kann ein Datenverlust bei der Reparatur auftreten. EaseUs Data Recovery Wizard Free kann Ihnen helfen. Laden Sie jetzt diese Software herunter und können Sie Ihre SD-Karte oder Ihren USB-Stick wiederherstellen.

  • 1. Nach dem Start des EaseUS Data Recovery Wizard wählen Sie das USB-Laufwerk auf dem Sie die Daten verloren haben und klicken Sie auf Scan. Alle USB-Laufwerk wird als externe Festplatte erkannt. Schauen Sie das folgende Bild.

    USB-Laufwerk an den PC schließen und Daten retten

    2. Das Programm scannt zunächst oberflächlich nach gelöschten oder verlorenen Daten. Dann werden noch einmal alle Sektoren auf dem Laufwerk ausführlich gescannt, um noch mehr Daten zu finden, auch wenn das Dateisystem des Datenträgers schon "Raw" ist. Bitte haben Sie etwas Geduld, um die "RAW" Dateien zu retten. Im unten links des Interface finden Sie die verbleibende Zeit des Scans.

    verbleibende Zeit des Scans

    3. Wenn das Scan beendet, können Sie in der Vorschau unter den wiederherstellbaren Daten die gewünschten einfach per Mausklick auswählen. Dann klicken Sie auf "Wiederherstellen", damit Sie die Daten wieder bekommen. Es empfiehlt sich, alle wiederhergestellten Dateien auf einer anderen Festplatte speichern, um zu vermeiden, dass durch einen Fehler die Daten doch noch überschrieben werden können.

    wählen Sie einen Speicherort, um die Daten zu speichern

  Free DownloadWin Version   Free DownloadMac Version
Erfolgsquote: 97,3% Datenrettung in 3 Schritten