> How To > Daten wiederherstellen > Wie kann man Windows 10 mit mit Installationsmedium wie CD/DVD booten oder reparieren?

Wie kann man Windows 10 mit mit Installationsmedium wie CD/DVD booten oder reparieren?

Zusammenfassung:

Dieser Beitrag zeigt Ihnen, wie Sie Windows 10 mit Hilfe des bootfähigen USB- oder CD/DVD-Installationsmediums ohne Datenverlust reparieren können. In einer Situation, in der die Problembehandlungsoptionen von Windows 10 Erweiterte Optionen nicht von Windows aus zugänglich sind, müssen Sie ein CD- oder DVD-Medium verwenden.

  Free TrialWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free TrialMac Version
Datenrettung in 3 Schritten
 

Windows 10 mit Installationsmedien von CD/ DVD reparieren

Folgen Sie den Schritten unten, um Windows 10 mit einem USB- oder CD-Installationsmedium zu reparieren:

  • Windows-ISO herunterladen
  • Bootfähiges USB- oder CD-Laufwerk erstellen
  • Vom Medium booten und "Computer reparieren" auswählen
  • Unter Erweiterte Problembehandung "Startup-Reparatur" auswählen

Wenn Sie nicht in Windows 10 booten können und keinen Zugriff auf Ihre Dateien haben, kann die Windows 10-Startupreparatur einige der häufigsten Probleme mithilfe der erweiterten Wiederherstellungsmethode beheben. Ihre Daten gehen während des Reparaturprozesses nicht verloren.

Schritt 1. Windows-ISO herunterladen

Obwohl dies nicht zwingend erforderlich ist, stellen Sie sicher, dass Sie die gleiche Windows-ISO-Version herunterladen, die auf Ihrem Computer installiert ist. Die erweiterte Problembehandlung ist nicht von der Windows-Version abhängig, kann aber nützlich sein, wenn Sie eine neue Windows-Version installieren müssen.

Bevor Sie mit dem Herunterladen beginnen, sollten Sie sich über einige Vorbereitungen vergewissern:

  1. Sie sollten Ihre wichtigen Daten zunächst auf einem externen Laufwerk sichern, bevor Sie mit dem Upgrade-Prozess fortfahren.
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie das Windows-Anmeldekennwort bereit haben.
  3. Sie werden es während des Upgrade-Prozesses nicht benötigen, aber es könnte eine gute Idee sein, Ihren Windows-Produktschlüssel irgendwo zu finden und herunterzuladen.
  4. Stellen Sie sicher, dass Sie eine ordnungsgemäße Internetverbindung haben.
  5. Ausreichend Platz auf Ihrem Speichermedium oder Ihrer Festplatte
  6. Ein USB- oder CD-Laufwerk mit mindestens 4 GB Speicherplatz
  7. Prüfen Sie, ob Ihr Computer über einen 32-Bit- oder 64-Bit-Prozessor verfügt
  8. Sie erfüllen die Mindestsystemanforderungen
  9. Überprüfen Sie die Sprache, die Sie derzeit verwenden, und laden Sie das ISO für dieselbe Sprache herunter
  10. Bestätigen Sie die Edition von Windows, die Sie derzeit verwenden, und laden Sie dieselbe Edition herunter. Sie erhalten die Auswahl aus dem Dropdown-Menü. Die derzeit angebotenen Editionen sind Windows 10, Windows 10 N und Windows 10 Single Language.

Schritt 2. Bootfähiges CD/DVD-Laufwerk erstellen

Sobald Sie das ISO haben, verwenden Sie ein Tool, um ein bootfähiges USB- oder CD-Laufwerk zu erstellen. Booten Sie dann in das BIOS oder UEFI Ihres Computers und wählen Sie die CD als erstes Boot-Gerät, gefolgt von der Festplatte. Wir empfehlen die Verwendung von Rufus, da es auch das ISO herunterladen kann.

Hier zeigen wir Ihnen ein Beispiel mit EaseUS Todo Backup, um einen bootfähigen USB-Stick oder eine bootfähige CD zu erstellen:

Die neueste Version von EaseUS Todo Backup ist besser kompatibel mit Windows 7/8/8.1 und UEFI bei der Erstellung von bootfähigen WinPE-Medien. In der Zwischenzeit spart es die Zeit des Herunterladens von AIK/WAIK.

1. Starten Sie EaseUS Todo Backup und klicken Sie unter "Tools" auf "Notfall-Laufwerk erstellen".

Notfall-Laufwerk erstellen mit EaseUS Todo Backup

2. Es öffnet sich das Fenster, in dem die beiden Möglichkeiten aufgelistet sind: "WinPE-Notfall-Disk erstellen" und "Linux-Notfall-Disk erstellen". Wählen Sie "WinPE-Notfall-Disk erstellen" und entscheiden Sie sich, ob Sie das Rettungsmedium mit einem USB-Stick oder einer CD/DVD erstellen möchten.

Bootfähiges USB- oder DVD-Laufwerk erstellen

3. Klicken Sie auf "Erstellen", um eine bootfähige Diskette zu erstellen.

Schritt 3. Booten Sie vom Medium und wählen Sie "Computerreparaturoptionen"

Wenn Sie vom erstellten Laufwerk booten, wird die Installation von Windows 10 gestartet. Haben Sie nicht das Verlangen, als nächstes weiterzuschlagen, sonst werden Sie am Ende Windows installieren. Suchen Sie auf dem ersten Installationsbildschirm nach einem Link "Computerreparaturoptionen". Klicken Sie ihn an. Dadurch wird Ihr Computer in Erweiterte Startoptionen gestartet.

Computerreparaturoptionen

Schritt 4. Unter Erweiterte Problembehandlung

Wenn Sie sich bei der erweiterten Fehlerbehebung befinden, wählen Sie Erweiterte Optionen.

Wählen Sie Problembehandlung aus.

Windows Problembehandlung

Unter Erweiterte Optionen wählen Sie Starthilfe aus.

Windows Starthilfe

Klicken Sie es an und folgen Sie den Anweisungen.

Diese Lösung wird die Probleme beheben, die es Ihnen nicht erlauben, in den Computer zu booten. Auf dem nächsten Bildschirm wird das Admin-Konto mit seinem Namen angezeigt. Klicken Sie es an und überprüfen Sie es mit dem Kontopasswort, das sich auf die zugehörige E-Mail bezieht.

Alternative - Windows 10 mit bootfähigem Laufwerk reparieren und Daten wiederherstellen

Wenn Windows 10 selbst nicht starten kann, haben Sie noch andere Startoptionen. Ein Notfall-Laufwerk kann Ihnen dabei helfen, wie z.B. mann kan einen USB Stick bootfähig machen und daten wiederherstellen. Um die Reparatur zu schaffen, brauchen Sie nur ein externes Laufwerk und EaseUS Data Recovery Wizard Pro with Bootable Media. Mit dem bootfähigen Laufwerk können Sie den Computer booten und die Daten mit EaseUS Data Recovery Wizard wiederherstellen.

Mit EaseUS Data Recovery Wizard Pro with Bootable Media können Sie ein bootfähiges Medium machen. von dem aus können Sie Windows booten und Ihre Daten auf dem betroffenen Computer wiederherstellen.

Hinweis: Bereiten Sie einen funktionierenden Computer vor, um das bootfähige Medium zu erstellen.

Schritt 1. Laden Sie EaseUS Data Recovery Wizard mit Bootable Media herunter und erstellen Sie zuerst durch diese Software einen bootfähiges Laufwerk.

Bootfähiges Laufwerk erstellen.

Schritt 2. Schließen Sie das Laufwerk an den fehlerhaften PC an und starten Sie den Computer. Drücken Sie mehr Male F8 oder F10, um BIOS zu öffnen. Dann wählen Sie, den PC aus einem bootfähigen Laufwerk zu starten.

Schritt 3. Nach dem Start wird EaseUS Data Recovery Wizard geöffnet. Wählen Sie Datenträger aus, von dem Ihre Daten verloren wurden, und klicken Sie dann auf "Scan". Das Programm wird das gewählte Laufwerk scannen und alle Ihre gelöschten Daten herausfinden.

Den Speicherplatz auswählen.

Schritt 4. EaseUS Data Recovery Wizard listet zunächst alle gelöschten Dateien auf. Dann wird noch einmal die gesamte Festplatte durchleuchtet, um alle wiederherstellbaren Dateien zu finden.

Die Festplatte scannen.

Schritt 5. Suchen Sie nach Ihren Daten im Verzeichnisbaum links oder oben rechts in der Suchleiste. Wählen Sie die gewünschten Dateien aus und klicken Sie auf “Wiederherstellen”, damit Sie die Daten wieder bekommen. Wenn Sie Ihre Dateien hier nicht finden können, schauen Sie oben unter „RAW“ Ordner. Es empfiehlt sich, alle wiederhergestellten Dateien auf einer externen Festplatte zu speichern, um zu vermeiden, dass die Daten doch noch überschrieben werden können.

Dateien auswählen und wiederherstellen.

  Free TrialWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free TrialMac Version
Datenrettung in 3 Schritten