> How To > Daten wiederherstellen > Gelöst: Windows 10 Unmountable_Boot_Volume Fehler

Gelöst: Windows 10 Unmountable_Boot_Volume Fehler

Zusammenfassung:

Wenn Sie auf den Windows 10 Unmountable_Boot_Volume Fehler oder den Fehlercode 0x000000ed gestoßen sind, können wir Ihnen sieben Lösungen für die Reparatur geben, damit Sie diese Fehlermeldung sicher beheben können.

  Free DownloadWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free DownloadMac Version
Datenrettung in 3 Schritten
 

Über den Windows 10 Unmountable_Boot_Volume Fehler

Windows 10 Unmountable_Boot_Volume Fehler und der Fehlercode 0x000000ed sind 2 Sorten des Bluescreen Fehlers, welcher oft unter Windows XP, Vista, 7, 8 und 10 auftritt. Normalerweise hat der Unmountable Boot Volume Windows 10 Fehler etwas mit der neu installierten Hardware und Software zu tun. Darunter haben wir einige Symptome und Hauptgründe für das Problem aufgelistet, damit Sie diesen Fehler kennen und effektiv beheben können.

Symptome des Fehlers gefunden:

  • Das Programm stürzt ab und dann tritt der Bluescreen Fehler auf;
  • Unmountable_Boot_Volume Fehler wird mit dem Fehlercode 0xED angezeigt;
  • Der Computer stürzt häufig ab, wenn ein bestimmtes Programm im Lauf ist;
  • Windows läuft langsam und die Reagierung auf einen Vorgang dauert eine lange Zeit;

Hauptgründe für Unmountable_Boot_Volume Fehler

  • Defekte oder veraltete Gerätetreiber;
  • Beschädigte Windows Registry;
  • Virenangriff oder Schadprogramme;
  • Treiberkonflikt nach der Installation neuer Hardware und Software;
  • Beschädigte oder fehlerhafte Systemdateien;
  • Defekte Festplatte oder Partition;
  • Speicher(RAM)-Beschädigung.

Unmountable_Boot_Volume Fehler reparieren

Wir haben 4 Lösungen für die Reparatur des Unmountable Boot Volume Windows 10 Fehlers und eine Lösung für die Datenrettung nach der Reparatur gesammelt, damit Sie den Fehler ohne Datenverlust beheben können. Bei der Reparatur brauchen Sie eine Windows CD/DVD oder einen bootfähigen USB Stick. Wenn Sie keine haben, klicken Sie auf diese Seite und erfahren Sie, wie Sie einen bootfähigen USB erstellen können.

Lösung 1. Festplatten Fehler überprüfen

Wenn Sie keine Windows Installations-CD/DVD haben, können Sie mit einer Drittanbieter Software ein bootfähiges Laufwerk erstellen und den Fehler durch die Software reparieren. EaseUS Partition Master ist eine professionelle Software zur Festplatteverwaltung und -reparatur. Starten Sie den Computer neu und wählen Sie, den Computer von der Bootdiskette zu starten. Dann können Sie die Festplatten-Fehler reparieren und den MBR erneut einbauen.

Schritt 1. Starten Sie Partition Master auf Ihrem PC. Rechtsklicken Sie auf die Partition, die Sie prüfen möchten, und wählen Sie dann "Dateisystem überprüfen" aus.

Festplatte-/Partition-Fehler überprüfen - Schritt 1

Schritt 2. Nun können Sie die Fehler auf der ausgewählten Partition prüfen und die Fehler werden behoben, wenn sie gefunden werden. Klicke Sie dann auf "Start".

Festplatte-/Partition-Fehler überprüfen - Schritt 2

Schritt 3. Partition Master wird mit der Überprüfung der Partition beginnen. Wenn der Prozess endet, klicken Sie auf "Fertigstellen".

Festplatte-/Partition-Fehler überprüfen - Schritt 3

Lösung 2. Master Boot record erneut einbauen

Schritt 1. Laden Sie EaseUS Partition Master herunter und starten Sie danach das Programm.

Schritt 2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Festplatte > wählen Sie 'MBR neu erstellen' aus.

 MBR neu einbauen - Schritt 1

Schritt ​3. Dann wählen Sie das passende Betriebssystem Version aus.

MBR neu einbauen - Schritt 2

Schritt ​4. Schauen Sie in der oberen linken Ecke alle ausstehenden Operationen und klicken Sie anschließend auf "Anwenden".

Wenn Sie keine Drittanbieter Software benutzen wollen, können Sie die Bootdiskette selbst erstellen. Starten Sie den Computer von der Diskette neu und die Option "Computerreparaturoptionen" auswählen, um das "Option auswählen" Fenster zu öffnen und die weitere Reparatur auszuführen.

Computerreparaturoptionen auswählen.

Lösung 3. Windows automatische Reparatur ausführen

Schritt 1. Gehen Sie zu Problembehandlung > Erweiterte Optionen > Starthilfe.

Windows automatische Reparatur ausführen

Windows automatische Reparatur ausführen

Schritt 2. Wählen Sie das System aus. Windows wird das System überprüfen und reparieren. Danach wird der Computer neugestartet.

Lösung 4. Master Boot Record reparieren

Schritt 1. Gehen Sie zu "Problembehandlung" > "Erweiterte Optionen" > "Eingabeaufforderung".

Schritt 2. Geben Sie die folgenden Befehle ein und drücken Sie die Enter-Taste;

  • bootrec /fixmbr
  • bootrec /fixboot
  • bootrec /rebuildbcd
  • exit

Schritt 3. Starten Sie den Computer neu und prüfen Sie, ob der Fehler behoben wird.

Lösung 5. CHKDSK-Befehl ausführen

Schritt 1. Öffnen Sie auch "Eingabeaufforderung".

Schritt 2. Geben Sie "chkdsk /r c:" ein und drücken Sie die Enter-Taste. Ersetzen Sie "C:" mit dem Laufwerksbuchstaben der fehlerhaften Festplatte.

Schritt 3. Geben Sie "Y" ein > drücken Sie Enter. Das Programm wird Fehler herausfinden und reparieren.

Schritt 4. Warten Sie geduldig darauf, bis die Reparatur abgeschlossen ist. Dann starten Sie den Computer neu.

Lösung 6. Den SFC-Scan ausühren

Schritt 1. Öffnen Sie wieder "Eingabeaufforderung".

Schritt 2. Geben ie "sfc /scannow" ein und drücken Sie die Enter-Taste. 

Schritt 3. Danach starten Sie den Computer neu, wenn der Scan abgeschlossen ist.

Lösung 7. Windows 10 erneut installieren

Wenn die sechs Lösungen nicht funktionieren, müssen Sie das Windows System erneut installieren. Auf diese Weise können Sie den Computer auf den vorherigen Zustand zurücksetzen. Aber alle Daten auf dem PC werden dabei auch entfernt. Wenn Sie vorher ein System-Abbild erstellt haben, können Sie mit dem Abbild den Computer auf die vorherige Version wiederherstellen. Schließen Sie die Intallaitons-Diskette an den PC an und folgen Sie der Anleitung.

Schritt 1. Starten Sie den Computer neu.

Schritt 2. Wählen Sie den Computer von dem Laufwerk zu starten.

Schritt 3. Klicken Sie auf "Jetzt installieren" auf dem Bildschirm.

Schritt 4. Folgen Sie der Anleitung auf dem Bildschirm, um die Neuinstallation auszuführen.

Daten nach der Reparatur wiederherstellen

Da die Reparatur Daten auf dem Computer löschen kann. In diesem Fall brauchen Sie eine Lösung für die Datenrettung. Wir empfehlen Ihnen, EaseUS Data Recovery Wizard Free. Diese kostenlose Software zur Datenrettung kann verschwundene Daten herausfinden und dann wiederherstellen. Laden Sie diese Software herunter und beginnen Sie mit der Wiederherstellung.

1. Wählen Sie den Speicherplatz aus, wo Sie Ihre Daten nach einer Systemwiederherstellung verloren haben. Dann beginnen Sie mit der Suche, in dem Sie auf Scan klicken.

Schritt 1: Speicherplatz der verlorenen Daten auswählen

2. Das Programm listet zunächst alle gelöschten Dateien auf. Dann wird noch einmal die gesamte Festplatte Sektor für Sektor durchleuchtet, um noch mehr wiederherstellbaren Dateien zu finden. Wenn Sie die von Ihnen gewünschten Dateien gefunden wurden, stoppen Sie den Scan und beginnen Sie mit der Wiederherstellung.

Datenrettung nach der Systemwiederherstellung - Scanprozess

3. Nun sehen Sie die Vorschau. Filtern Sie die Scan-Ergebnisse, suchen Sie durch den Verzeichnisbau auf der linken Seite und wählen Sie Ihre Daten zur Wiederherstellung aus. Klicken Sie dann auf Wiederherstellen. Wenn Sie Ihre Daten im Verzeichnisbaum nicht auffinden können, können Sie oben auf „RAW“ Ordner klicken, um Dateien zu durchuchen, deren Metadaten beschädigt oder verloren gegangen sind.

Tipps: Es empfiehlt sich, alle wiederhergestellten Dateien auf einer anderen Festplatte speichern, um zu vermeiden, dass durch einen Fehler die Daten doch noch überschrieben werden können.

Schritt 3: Gefundene Daten in der Vorschau sehen und wiederherstellen

  Free DownloadWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free DownloadMac Version
Datenrettung in 3 Schritten