> How To > Daten wiederherstellen > Anleitung: Temporäre Dateien automatisch löschen

Anleitung: Temporäre Dateien automatisch löschen

Zusammenfassung:

Wollen Sie nutzlose temporäre Dateien unter Windows 10/8/7 entfernen? In diesem Artikel können wir Ihnen anzeigen, wie Sie temporäre Dateien und Ordner löschen und mehr Speicherplatz schaffen können.

  Free DownloadWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free DownloadMac Version
Datenrettung in 3 Schritten

Kennen Sie die temporären Dateien? Wenn Sie ein Programm herunterladen oder benutzen, eine Webseite öffnen, werden temporären Dateien auf dem Computer erstellt. Manche temporäre Dateien wird das Programm selbst löschen. Aber manche Dateien werden behalten und auf dem Computer gespeichert. Diese temporären Dateien können viel Speicherplatz auf einem Datenträger belegen. Deswegen sollten Benutzer temporäre Dateien regelmäßig löschen, um mehr verfügbaren Speicherplatz zu erhalten und die Leistung zu optimieren.

Wir haben viele Lösungen gelesen. Diese empfehlen, temporäre Dateien durch Windows Datenträgerbereinigung oder eine Drittanbieter Software zu reinigen. Auf diese Weise werden die Ordner der Temp-Dateien auch gelöscht. Aber wenn Sie nur einige temporäre Dateien löschen wollen, was tun? In diesem Artikel können wir Ihnen anzeigen, wie die temporären Dateien automatisch zu löschen.

Methode 1. Eine Batch-Datei erstellen, um temporäre Ordner zu löschen

Unter Windows können Sie eine Batch Datei erstellen, um temporären Daten zu entfernen. Auf diese Weise können die vorherigen Temp-Dateien beim nächsten Computer Start automatisch bereinigt werden.

Schritt 1. Öffnen Sie Textdokument und geben Sie die folgenden Befehl ein:

rd %temp% /s /q
md %temp%

Schritt 2. Speichern Sie diese Datei wie den angegebenen Pfad:

%appdata%\microsoft\windows\start menu\programs\startup\cleantemp.bat

Dann wird eine Batch-Datei erstellt und in dem Startup Ordner gespeichert. Starten Sie den Computer neu und überprüfen Sie den Ordner der temporären Dateien. Viel weniger Dateien befinden sich jetzt in dem Ordner.

Methode 2. Temporären Dateien unter Windows 10 automatisch löschen

Seite dem Windows 10 Fall Creators Update ermöglicht Microsoft Benutzern, nutzlose Daten wie Temp-Dateien automatisch zu löschen. Diese Option löscht automatisch unveränderte und temporäre Dateien aus dem Downloads Ordner oder dem Papierkorb nach 30 Tagen. Diese Funktion wird standardmäßig deaktiviert. Deswegen können Sie diese Schritten folgen, um die Funktion zu aktivieren.

Schritt 1. Öffnen Sie Einstellungen. Gehen Sie zu System > Speicher.

Schritt 2. Im rechten Bereich können Sie die Option “Speicheroptimierung” aktivieren.

Speicheroptimierung aktivieren.

Schritt 3. Dann klicken Sie auf “Automatische Freigabe von Speicherplatz ändern”.

Schritt 4. Hier können Sie 3 Optionen sehen: “Temporäre Dateien löschen, die von meinen Apps nicht verwendete werden”, “Dateien löschen, die sich länger als 30 Tage im Papierkorb befinden”, “Löschen Sie Dateien im Ordner 'Downloads', die 30 Tage nicht geändert wurden”. Wählen Sie die Optionen und speichern Sie die Änderungen.

Temp Dateien automatisch löschen.

Hinweis:
Wenn Sie die Option “Löschen Sie Dateien im Ordner 'Downloads', die 30 Tage nicht geändert wurden” gewählt haben, könnten Sie wichtige Dateien verlieren. Deswegen schlagen wir Ihnen diese Option nicht vor.

Extra Hilfe: Gelöschte Temp-Dateien wiederherstellen

Wenn Ihre wichtigen temporären Dateien aus Versehen von Windows gelöscht werden, haben Sie noch eine Möglichkeiten, diese Dateien wiederherzustellen. Dafür brauchen Sie eine kostenlose Datenrettungssoftware - EaseUS Data Recovery Wizard Free. Durch diese Software können Sie bis zu 2 GB Dateien gratis wiederherstellen. Laden Sie das Programm herunter und starten Sie die Wiederherstellung wie folgt.

Schritt 1. Wählen Sie Datenträger aus, von dem Ihre Daten gelöscht wurden, und klicken Sie dann auf "Scan". Das Programm wird das gewählte Laufwerk scannen und alle Ihre gelöschten Daten herausfinden.

Datenträger auswählen und auf Scan klicken

Schritt 2. Das Programm listet zunächst alle gelöschten Dateien auf, woraufhin noch einmal die gesamte Festplatte durchleuchtet wird, um auch wirklich alle wiederherstellbaren Dateien zu finden.

gefundene Dateien werden aufgelistet

Schritt 3. Nun sehen Sie die Vorschau. Filtern Sie die Scan-Ergebnisse, suchen Sie durch den Verzeichnisbau auf der linken Seite und wählen Sie Ihre Daten zur Wiederherstellung aus. Klicken Sie dann auf Wiederherstellen. Wenn Sie Ihre Daten im Verzeichnisbaum nicht auffinden können, können Sie oben auf "Raw und Andere" klicken, um Dateien zu durchuchen, deren Metadaten beschädigt oder verloren gegangen sind.

Vorschau sehen und gewünschte Dateien wiederherstellen

  Free DownloadWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free DownloadMac Version
Datenrettung in 3 Schritten

Wenn Sie gelöschte Internet Temp Dateien wiederherstellen wollen, können Sie auch diese Software versuchen.