> How To > Daten wiederherstellen > Fehlerbehebung: Windows Explorer stürzt beim Rechtsklick auf

Fehlerbehebung: Windows Explorer stürzt beim Rechtsklick auf

Zusammenfassung:

Manchmal stürzt der Datei-Explorer beim Rechtsklick ab, und das kann ziemlich ärgerlich werden. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie das Problem behendeln können. Führen Sie einen Leerstart aus oder verwenden Sie SFC, um das Problem zu beheben.

  Free DownloadWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free DownloadMac Version
Datenrettung in 3 Schritten
 

Der Windows File Explorer ist eines der wichtigsten Elemente jeder Windows-Version, da er den Benutzern den Zugriff auf verschiedene Ordner und Dateien erleichtert. Das Kontextmenü mit der rechten Maustaste bietet mehrere nützliche Elemente, mit denen Sie mehrere nützliche Operationen durchführen können. Aber manchmal kann es vorkommen, dass Ihr Windows Datei-Explorer abstürzt, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf das Kontextmenü klicken. Mithilfe des Rechtsklicks können Benutzer Daten einfach öffnen, kopieren, einfügen usw. Aber manchmal können Benutzer auf ein Problem gestoßen sein, Explorer stürzt ab bei Rechtsklick oder das Programm bleibt beim Rechtsklick immer hängen. Was tun? Wie kann man das Problem behandeln?

Bevor Sie fortfahren, sollten Sie wissen, dass dieses Problem vor allem dann auftritt, wenn Ihre Programme viele Elemente zum Kontextmenü hinzufügen. Schlecht kodierte Elemente, die durch Software oder Dienste von Drittanbietern hinzugefügt werden, können dieses Problem verursachen.

Schnellbehebungen: Windows Explorer stürzt beim Rechtsklick auf

Im Allgemeinen gibt es drei häufige Gründe, die zum Absturz des Datei-Explorers führen, insbesondere wenn der Rechtsklick gestartet wird, einschließlich der Beschädigung von Systemdateien, unbekannten Anwendungen, die die Datei-Explorer-Funktion blockieren, und Ihr Computer ist zu alt, um ordnungsgemäß ausgeführt zu werden.

Um dieses lästige Problem zu beheben, müssen Sie daher mehrere Maßnahmen nacheinander ergreifen, bis das Problem behoben ist. Hier sind vielleicht die 5 Tipps hilfreich.

  • 1. Deinstallieren Sie alle Anwendungen von Drittanbietern, die Sie installiert haben, bevor das Problem auftritt.
  • 2. Trennen Sie Ihren Computer von einem Netzwerk wie Domäne, Heimnetzgruppe, Arbeitsgruppe und anderen Rechnern, die sehr wahrscheinlich zum Absturz des Datei-Explorers führen und nach einem Rechtsklick darauf nicht ausgeführt werden können.
  • 3. Installieren Sie das neueste Windows-Update, das Ihnen zur Verfügung steht.
  • 4. Führen Sie die Systemdatei-Überprüfung aus, um fehlende oder beschädigte Systemdateien in Windows 10 zu reparieren.
  • 5. Wählen Sie eine Aktualisierung oder ein direktes Upgrade auf Windows 10, oder installieren Sie einfach ein neues Windows 10, um den Datei-Explorer-Fehler dauerhaft zu entfernen.

Fortgeschrittene Lösungen: Windows Explorer stürzt beim Rechtsklick auf

In diesem Teil zeigen wir Ihnen zwei fortgeschrittene Methoden, um das Problem zu lösen, wenn Windows Explorer beim Rechtsklick abstürzt.

Leerstart des Computers ausführen

Leerstart (Clean Boot) könnte eine Lösung für viele Probleme sein, und es könnte auch unsere Probleme lösen. Der Leerstart startet Windows mit einer minimalen Menge an Treibern und Software, um festzustellen, ob bestimmte Software miteinander in Konflikt steht, oder um zu verhindern, dass sie funktioniert.

Bevor Sie einen Leerstart durchführen, müssen Sie sich als Administrator an Ihrem Computer anmelden. Hier erfahren Sie, wie Sie das machen:

Streichen Sie am rechten Bildschirmrand hinein, und tippen Sie dann auf Suchen. Oder, wenn Sie eine Maus verwenden, zeigen Sie auf die untere rechte Ecke des Bildschirms und tippen Sie dann auf Suchen.
Geben Sie msconfig in das Suchfeld ein und tippen oder klicken Sie dann auf msconfig.
Tippen oder klicken Sie auf der Registerkarte Dienste im Dialogfeld Systemkonfiguration auf das Kontrollkästchen Alle Microsoft-Dienste ausblenden, und tippen oder klicken Sie dann auf Alle deaktivieren.

Alle Microsoft-Dienste ausblenden

  • Tippen Sie auf der Registerkarte Start im Dialogfeld Systemkonfiguration auf oder klicken Sie auf Task-Manager öffnen.
  • Wählen Sie auf der Registerkarte Start im Task-Manager für jedes Startelement das Element aus und klicken Sie dann auf Deaktivieren.
  • schließen Sie den Task-Manager.
  • Tippen Sie auf der Registerkarte Start im Dialogfeld Systemkonfiguration auf oder klicken Sie auf OK, und starten Sie dann den Computer neu.

SFC ausführen

Wenn das Problem nach der oben gezeigten Methode weiterhin besteht, können Sie auch SFC ausführen. Hierbei handelt es sich um ein integriertes Tool, das Ihre Systemdateien durchsucht und beschädigte oder fehlende Dateien korrigiert. Die folgenden Schritte sind zu befolgen:

1. Starten Sie die Eingabeaufforderung über das Startmenü > geben Sie sfc /scannow ein.

SFC ausführen

2. Drücken Sie die Eingabetaste, um den Scan zu starten.
3. Warten Sie, bis der Scan abgeschlossen ist. Versuchen Sie, den Datei-Explorer erneut zu öffnen, um zu sehen, ob das Problem dadurch gelöst wurde.

Diese Lösungen sollte Ihr Problem lösen, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf Datei-Explorer klicken.

Zusätzliche Lösung: Daten wiederherstellen wenn wichtige Daten bei Problembehandlung verloren sind

Wenn Sie unglücklicherweise einige wichtige Daten nach den Vorgängen verloren haben, kann EaseUS Data Recovery Wizard Free Ihnen helfen. Das ist eine der besten Datenrettungssoftware, die gelöschte, formatierte oder andere verlorenen Daten mit nur einigen Klicks wiederherstellen kann.

Laden Sie diese kostenlose Datenrettungs-Software herunter und starten Sie sofort die Wiederherstellung.

1. Starten Sie EaseUS Data Recovery Wizard. Wählen Sie den ursprünglichen Speicherort der Datei/Daten. Klicken Sie auf "Scan".

Speicherort der verlorenen Daten auswählen

2. EaseUS Data Recovery Wizard listet zunächst alle gelöschten Dateien auf. Dann wird noch einmal die gesamte Festplatte durchleuchtet, um auch wirklich alle wiederherstellbaren Dateien zu finden. Wenn Sie die von Ihnen gewünschten Dateien bereits gefunden wurden, stoppen Sie den Scan und beginnen Sie mit der Wiederherstellung.

Daten nach Windows Update wiederherstellen - Scanprozess

3. Nach dem Scan werden die gefundenen Daten auf der Festplatte aufgelistet. Filtern Sie die Scan-Ergebnisse, suchen Sie durch den Verzeichnisbau auf der linken Seite und wählen Sie Ihre Daten zur Wiederherstellung aus. Klicken Sie dann auf Wiederherstellen. Wenn Sie Ihre Daten im Verzeichnisbaum nicht auffinden können, können Sie oben auf „RAW“ Ordner klicken, um Dateien zu durchuchen, deren Metadaten beschädigt oder verloren gegangen sind.

gefundene Daten nach Dateitypen filtern und die gewünschten wiederherstellen

  Free DownloadWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free DownloadMac Version
Datenrettung in 3 Schritten