> How To > Daten wiederherstellen > Datenrettung mit einer bootfähiger Festplatte ausführen

Datenrettung mit einer bootfähiger Festplatte ausführen

Mako | Daten wiederherstellen | 2016-10-20

Zusammenfassung:

Probleme mit der Startdiskette? Kann der Computer nach dem Systemabsturz nicht starten? Eine bootfähige Festplatte ist die letzte Lösung vor der neuer OS Installation. Mit der Lösung können Sie noch die unzugängliche Daten retten. Hier zeigen wir Ihnen die Datenrettung mit einer bootfähiger Festplat

  TestversionWin Version   TestversionMac Version
Erfolgsquote: 97,3% Datenrettung in 3 Schritten

Über EaseUS Data Recovery Wizard WinPE

Der Computer Start fehlschlug und Sie Ihre wichtige Daten auf dem Computer nicht zugreiffen? Wenn Sie sofort eine Neuinstallation ausgeführt haben, werden Sie dann solche Daten auf dem C Laufwerk verlieren. Was ist die beste Lösung, den Computer wieder zu starten und keine Datenverlust zu treffen? EaseUS Data Recovery Wizard Pro with WinPE ist eine Möglichkeit für die Benutzer. Mit Hilfe von EaseUS WinPE Tool kann der Benutzer eine bootfähige Festplatte erstellen und dann die Datenrettung mit einer bootfähiger Festplatte ausführen. Man braucht nicht, das Betriebssystem wieder einmal zu installieren, der Datenverlust ist auch verhindert.

Wie kann man eine bootfägie Festplatte erstellen?

Vor der Datenrettung sollten Sie zuerst natürlich die bootfähige Diskette erstellen. EaseUS Data Recovery Wizard Pro with WinPE ist für die Datenrettung entwickelt, wenn der Computer nicht starten kann. Sie können eine bootfähige Festplatte erstellen und die Datenrettung mit der bootfähige Diskette ausführen.

Tipps: Stellen Sie sicher, es gibt einen beschreibbaren Datenträger wie eine CD/DVD oder USB Stick.

1.Starten Sie EaseUS Data Recovery Wizard Pro with WinPE auf einem normalem Computer;

Datenrettung mit einer bootfähiger Festplatte: bootfähige Festplatte erstellen.

2.Stecken Sie das Laufwerk ein. Das Programm wird das Laufwerk automatisch erkennen. Sie können auch ISO Datei exportieren;

3.Wählen Sie die Sorte des Laufwerks. Dann klicken Sie auf “Creat”;

Wie geht die Datenrettung mit einer bootfägier Festplatt?

Starten Sie die bootfähige Festplatte ein und staten Sie den Computer. Drücken Sie mehr Mals F8. Dann können Sie den SETUP UTILITY Fenster und wählen Sie die eingesteckte Festplatte. Drücken Sie F10, um die Änderung zu speichern, und der Computer wird dann von der bootfähiger Festplatte starten. Danach können Sie dann die Datenrettung mit einer bootfähiger Festplatte beginnen.

Schritt 1. Wählen Sie den Speicherplatz aus, von dem Ihre Daten verloren wurden, und klicken Sie dann auf "Scan". Das Programm wird den ausgewählte Speicherplatz scannen, um Ihre gelöschten Daten aufzufinden.

Schritt 2. Das Programm listet zunächst alle gelöschten Dateien auf, woraufhin noch einmal die gesamte Festplatte durchleuchtet wird, um auch wirklich alle wiederherstellbaren Dateien zu finden.

Schritt 3. Nach dem Scan können Sie alle aufgelisteten Daten in der Vorschau betrachten und die gewünschten auswählen. Dann klicken Sie auf "Wiederherstellen". Es empfiehlt sich, die geretteten Daten an einem anderen Ort zu speichern, damit am angestammten Speicherort nichts überschrieben wird und Sie später noch andere verlorene Daten von hier zurückholen können.

Data Recovery Wizard Benutzeroberfläche

Mehr über WinPE erfahren

Windows PE (Microsoft Windows Pre-Installation Enviroment) ist ein minimiertes Windows-Betriebssystem, das basiert auf Windows-Kernel beschränkte Service den Benutzern anbieten. Es bietet auch die Funktionen, das Windows Setup auszuführen, Betriebssysteme aus dem Netzwerk zuzugreifen und zu installieren, grundlegende repetitive Aufgaben zu arbeiten und Hardware zu validieren . Wenn der Computer nicht starten kann, lässt sich das WinPE Tool von verschiedenen bootfähigen Datenträgern (wie einer CD-ROM, einem USB-Stick oder einer Festplatte) hochfahren. Damit können die Benutzer ihre wichtige Daten retten und den Computer reparieren.

  TestversionWin Version   TestversionMac Version
Erfolgsquote: 97,3% Datenrettung in 3 Schritten