> How To > Daten wiederherstellen > Die Meldung “Fehler 5: Zugriff verweigert” beheben

Die Meldung “Fehler 5: Zugriff verweigert” beheben

Zusammenfassung:

Wenn Sie eine Fehlermeldung 'Die Datei konnte nicht im temporären Ordner ausgeführt werde. Das Setup wurde abgebrochen. Fehler 5: Zugriff verweigert' erhalten haben, können Sie die sieben Lösungen in diesem Artikel versuchen.

  Free DownloadWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free DownloadMac Version
Datenrettung in 3 Schritten
 

Als Benutzer eine neue Software installieren oder ein Programm auf die neueste Version aktualisieren, können sie auf einen Fehler gestoßen sein - “Die Datei konnte nicht im temporären Ordner ausgeführt werde. Das Setup wurde abgebrochen. Fehler 5: Zugriff verweigert”. Diese Meldung wird nicht durch die Software, sondern durch die Systemfehler oder eine Sicherheitssoftware verursacht. Falls Sie gerade von dem Problem betroffen sind, versuchen Sie die Lösungen in diesem Artikel.

Lösung 1.Die Installationsdatei als Administrator ausführen

Schritt 1. Finden Sie die Installationsdatei und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf.

Schritt 2. Wählen Sie "Als Administrator ausführen" aus. Dann kann die Software erfolgreich installiert werden.

Lösung 2. Das Firewall deaktivieren

Versuchen Sie, das Firewall und die Antivirus-Software zu deaktivieren. Manchmal werden diese Software Benutzer verhindern, eine neue Software zu installieren, wenn sie glauben, diese Dateien sind schädlich.

Lösung 3. Den Besitz der Datei oder des Ordners überprüfen

Wenn Sie das System vor kurzem auf eine neue Version aktualisiert haben, können die Benutzerkonto-Einstellungen möglicherweise geändert werden. Wenn Sie die Besitzrechte an Dateien und Ordner nicht haben, wird der Zugriff natürlich verweigert. Deswegen sollten Sie zuerst die Besitzrechte überprüfen.

Schritt 1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei oder den Ordner und wählen Sie "Eigenschaften".

Schritt 2. Wählen Sie Ihr Konto aus und unter dem "Sicherheit"-Tab klicken Sie auf "Erweitert".

Den Besitz der Datei oder des Ordners überprüfen - Schritt 1.

Schritt 3. Im neuen Fenster klicken Sie auf "Ändern". Hier brauchen Sie möglicherweise das Kennwort des Administrators einzugeben, um diesen Vorgang zu bestätigen.

Den Besitz der Datei oder des Ordners überprüfen - Schritt 2.

Schritt 4. Geben Sie den Namen des Kontos ein, welches auf diesen Ordner zugreifen wollen, und klicken Sie auf "Namen überprüfen".

Den Besitz der Datei oder des Ordners überprüfen - Schritt 2.

Schritt 5. Klicken Sie auf "OK" und aktivieren Sie die Option "Besitzer der Objekte und untergeordneten Container ersetzen".

Schritt 6. Anschließend klicken Sie auf "OK" und Überprüfen Sie, ob Sie die Datei oder den Ordner öffnen können.

Lösung 4. Die entsprechenden Berechtigungen überprüfen

Haben Sie Berechtigungen, auf die Datei und den Ordner zuzugreifen und zu ändern? Sie sollten auch die Berechtigungen überprüfen.

Schritt 1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei oder den Ordner und wählen Sie "Eigenschaften".

Schritt 2. Unter dem "Sicherheit"-Tab klicken sie auf Ihren Namen. Dann können Sie die Ihre Berechtigungen sehen.

Schritt 3. Wenn Sie die Berechtigung für die Datei oder den Ordner haben, klicken Sie auf "Bearbeiten" und wählen Sie die Optionen der Berechtigungen aus. Dann klicken Sie auf "OK".

Die entsprechenden Berechtigungen überprüfen - Schritt 3.Die entsprechenden Berechtigungen überprüfen - Schritt 4.

Lösung 5. Die verschlüsselten Dateien und Ordner entsperren

Eine andere Möglichkeit ist, die Dateien und die Ordner sind verschlüsselt. In diesem Fall können Sie die folgenden Schritten durchführen.

Schritt 1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei oder den Ordner und wählen Sie "Eigenschaften".

Schritt 2. Gehen Sie zu "Allgemein" und dann "Erweitert". Wählen Sie die Option "Inhalt verschlüsseln, um Daten zu schützen" ab.

Die verschlüsselten Dateien und Ordner entsperren

Lösung 6. Beschädigtes lokales Benutzerprofil reparieren

Wenn das lokale Benutzerprofil defekt wird und Windows das lokale Benutzerprofil nicht korrekt lesen kann, können Sie möglicherweise auch auf das Problem gestoßen sein. Um das Problem zu beheben, können Sie ein neues Benutzerkonto erstellen.

Schritt 1. Gehen Sie zu "Start" > "Einstellungen" > "Konten" > "Familie und weitere Benutzer".

Schritt 2. Wählen Sie die Option "Diesem PC eine andere Person hinzufügen" aus.

Diesem PC eine andere Person hinzufügen

Schritt 3. Wählen Sie "Ich kenne die Anmeldeinformationen für diese Person nicht" aus.

Schritt 4. Im neu geöffneten Fenster wählen Sie "Benutzer ohne Microsoft-Konto hinzufügen" aus.

Benutzer ohne Microsoft-Konto hinzufügen

Schritt 5. Geben Sie den Benutzernamen, das Kennwort ein und klicken Sie auf "Weiter", um die Hinzufügung anzufertigen.

Lösung 7. Einen neuen Temp-Ordner erstellen

Schritt 1. Gehen Sie zu C: und erstellen Sie einen neuen Temp Ordner;

Schritt 2. Rechtsklicken Sie auf Dieser PC oder Computer und wählen Sie Eigenschaften;

Schritt 3. Klicken Sie auf Erweiterte Systemeinstellungen;

Schritt 4. Klicken Sie auf Erweitert und Umgebeungsvariablen...;

Schritt 5. Doppelklicken Sie auf TMP;

Schritt 6. Ändern Sie den Wert %USERPROFILE%\AppData\Local\Temp auf C:\Temp;

Schritt 7. Schließen Sie den Fenster und versuchen Sie die Installation wieder.

Extra Hilfe: Verlorene Dateien bei der Reparatur wiederherstellen

Wenn Sie bei der Reparatur auf einen Datenverlust gestoßen sind und die verschwundenen Daten wiederherstellen wollen, können Sie EaseUS Data Recovery Wizard Free benutzen. Mithilfe der Software können Sie die gelöschte, formatierte oder andere verlorene Daten innerhalb 3 Schritten wiederherstellen.

Schritt 1. Starten Sie die Software und wählen Sie die Festplatte aus, in der Sie die Dateien verlorenen. Dann klicken Sie auf „Scan“.

Verlorene Dateien wiederherstellen - Schritt 1 - Scan

Schritt 2. Nach dem Scan lassen sich alle gefundenen Dateien im Verzeichnisbaum auf der linken Seite auflisten. Klicken Sie „Filter“ > „Verlorene Daten“, damit Sie alle verlorenen Dateien in der Vorschau betrachenten können. Sollten Sie Ihre verlorenen Daten nicht finden, suchen Sie den Dateinamen im Suchfeld oder schauen Sie in „RAW“ Ordner durch.

Verlorene Dateien wiederherstellen - Schritt 2 - Filtern

Schritt 3. Nachdem alle verlorenen Daten ausgewählt worden sind, klicken Sie auf „Wiederherstellen“. Tipps: Bitte speichern Sie die wiederhergestellten Daten an anderer Festplatte, um die weitere Daten-Überschreibung zu vermeiden.

Verlorene Dateien wiederherstellen - Schritt 3 - Wiederherstellen

  Free DownloadWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free DownloadMac Version
Datenrettung in 3 Schritten