> How To > Speichermedien wiederherstellen > Gelöst: USB Stick muss formatiert werden

Gelöst: USB Stick muss formatiert werden

Zusammenfassung:

Wenn Sie eine Meldung erhalten, dass der USB Stick formatiert werden muss, sollten Sie nicht auf 'Ja' klicken. Mithilfe einer professionellen Datenrettungs-Software können Sie Daten auf dem USB-Stick vor der Formatierung auf einen anderen Ort speichern.

  Free TrialWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free TrialMac Version
Datenrettung in 3 Schritten
 

USB Stick muss formatiert werden, wie kann ich die Daten retten?

Hallo. Als ich einen USB Stick mit dem PC anschloss, bekam ich eine Meldung "Der USB Stick muss formatiert werden". Aber ich will nicht! Da die Formatierung alle Daten auf dem USB Laufwerk entfernen wird. Ob es eigentlich eine sichere und professionelle Datenrettungssoftware, welche die Daten retten kann? Vielen Dank für Ihre Hilfe...

Wenn der USB RAW wird, kann der Benutzer eine Meldung "Sie müssen den Datenträger formatieren" bekommen. Was sollen Sie tun? Formatieren Sie den Datenträger nicht sofort! Bevor Sie die andere Reparatur versucht, können Sie zuerst USB-Stick reparieren und Daten darauf wiederherstellen. Hier werden wir Ihnen 2 Lösungen anzeigen, wie man das Problem beheben kann und dann können Sie die Daten auf dem USB-Stick wiederherstellen.

Teil 1. Defekte Festplatte überprüfen und reparieren

1. Windows Datenträgerprüfung durchführen

Sie können Windows Datenträgerprüfung durchführen und den Fehler bei dem Datenträger korrigieren.

Schritt 1. Öffnen Sie Computer oder Dieser PC.

Schritt 2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Festplatte, das Sie prüfen möchten, und wählen Sie Eigenschaften.

Schritt 3. Klicken Sie auf die Registerkarte Tools.

Windows Datenträgerprüfung kann den

Schritt 4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Jetzt prüfen. Schließen Sie alle laufenden Programme und wählen Sie, das System beim nächsten Boot zu prüfen. Dann starten Sie den Computer neu.

Windows Datenträgerprüfung kann den

2. Festplatten Treibersoftware aktualisieren

Sie können die Festplatte an einen anderen PC anschließen. Wenn die Festplatte richtig funktionieren kann, liegt das Problem vielleicht an der Treibersoftware. Sie können die Festplatten Treiber Software aktualisieren.

Schritt 1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Dieser PC oder Computer und wählen Sie Eigenschaften.

Schritt 2. Im linken Bereich klicken Sie auf Geräte-Manager. Expandieren Sie USB-Controller. Wenn die Festplatte Treibersoftware veraltet ist, können Sie ein gelbes Ausrufezeichen sehen.

Schritt 3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Treibersoftware aktualisieren.

Schritt 4. Wählen Sie Automatisch nach aktueller Treibersoftware suchen.

3. Dateisystem Fehler durch CMD reparieren

Schritt 1. Klicken Sie auf dem Windows Symbol und geben Sie "cmd" in die Suchleiste ein. Rechtsklicken Sie auf "Eingabeaufforderung" und wählen Sie "Als Administrator ausführen".

Schritt 2. Geben Sie "chkdsk G: /f" ein und drücken Sie die Enter-Taste. Ersetzen Sie "G:" mit dem Laufwerksbuchstaben der Festplatte.

Schritt 3. Das Programm wird den Datenträger überprüfen. Fall Fehler gefunden werden, wird das die Fehler automatisch reparieren.

4. Die Festplatte durch eine Antivirus Software überprüfen

Wenn Viren und Malware Ihren Computer angegriffen haben, könnte die Festplatte auch unzugänglich geworden sein. Deswegen können Sie den Computer durch eine leistungsstarke Software überprüfen.

Lassen Sie die Festplatte immer an den Computer anschließen. Dann starten Sie die Antivirus-Software und entfernen Sie die gefährlichen Dateien.

5. Den SFC-Befehl durchführen und die defekte Festplatte reparieren

Der SFC-Befehl kann das Dateisystem überprüfen. Defekte Systemdateien können auch zu diesem Problem führen. Deswegen können Sie diesen Befehl durchführen und die Beschädigung reparieren.

Schritt 1. Klicken Sie auf dem Windows Symbol und geben Sie "cmd" in die Suchleiste ein. Rechtsklicken Sie auf "Eingabeaufforderung" und wählen Sie "Als Administrator ausführen".

Schritt 2. Geben Sie "sfc /scannow" ein und drücken Sie die Enter-Taste. Wenn die Festplatte einen externen Datenträger ist, geben Sie "sfc /scannow /offbootdir=c:\ /offwindir=c:\windows" ein und drücken Sie die Enter-Taste.

Hinweis: Ersetzen Sie C: mit dem Laufwerksbuchstaben der Festplatte.

Teil 2. Daten sichern und den USB-Stick formatieren

EaseUS Data Recovery Wizard ist eine sichere und professionelle Datenrettungs-Software und kann Daten nicht nur von lokalen Festplatten wiederherstellen, sondern auch unterstützt es externe Datenträger wie beschädigte SD-Karte, USB Speicherstick, Speicherkarte oder externe Festplatte. Mit dieser Datenrettungssoftware kann man die Daten auf dem fehlerhaften USB Stick sicher wiederherstellen. Jetzt führen Sie die Anleitung durch und stellen Sie Ihre Daten auf dem USB Stick.

  Free TrialWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free TrialMac Version
Datenrettung in 3 Schritten

Schritt 1. Verbinden Sie Ihren USB-Stick mit Ihrem PC. Starten Sie EaseUS Data Recovery Wizard. Wählen Sie das Laufwerk aus und klicken Sie auf "Scan".

Den USB-Stick auswählen.

Schritt 2. EaseUS Data Recovery Wizard wird zunächst alle gelöschten Dateien auflisten. Dann wird noch einmal die gesamte Festplatte gescannt, um alle wiederherstellbaren Dateien aufzufinden.

Den USB-Stick scannen.

Schritt 3. Suchen Sie nach Ihren verlorenen Daten im Verzeichnisbaum links oder oben rechts in der Suchleiste. Wählen Sie Ihre Dateien aus und klicken Sie auf “Wiederherstellen”. Wenn Sie die Dateien hier nicht finden können, schauen Sie oben unter "RAW und Andere". Es wird empfohlen, alle wiederhergestellten Dateien auf einem anderen Ort zu speichern, um zu vermeiden, dass durch einen Fehler die Daten doch noch überschrieben werden können.

Den USB-Stick wiederherstellen.

Schritt 4. Nachdem Sie Ihre Daten auf einem anderen Ort gespeichert haben, können Sie mit der Formatierung beginnen und den Fehler beheben.

EaseUS Data Recovery Wizard +
EaseUS Todo Backup Home