> How To > Daten wiederherstellen > Bluescreen Fehler 0xc0000034 unter Windows beheben

Bluescreen Fehler 0xc0000034 unter Windows beheben

Zusammenfassung:

Kennen Sie den Fehler 0xc0000034? Wenn Sie auf einen Bluescreen-Fehler 0xc0000034 gestoßen sind und der Computer nicht starten kann, können wir Ihnen sechs Lösungen anbieten. Das Problem kann schnell und einfach behoben.

  Free DownloadWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free DownloadMac Version
Datenrettung in 3 Schritten
 

Der Bluescreen-Fehler wird normalerweise mit den Fehler in Systemdateien verbunden und kann beim Windows Start auftreten. Fehlerhafte Startdateien, falsch konfigurierte Systemeinstellungen oder unregelmäßige Einträge in der Windows-Registry können die möglichen Gründe für den Fehler. Nachdem Sie den Ferhlercode erhalten haben, kann der Computer auch nicht normal gestartet werden und wird ein blauer Bildschirm angezeigt. Um das Problem ohne Datenverlust zu lösen, haben wir die effektiven Lösungen für Sie gesammelt.

Teil 1. Den Computer von einem bootfähigen Laufwerk starten und Ihre Daten sichern

Um das Problem zu lösen, brauchen Sie ein bootfähiges Laufwerk zum Start. Denn die Reparatur könnte Ihre Daten entfernen, empfehlen wir Ihnen auch, Ihre wichtigen Daten vor der Reparatur zu sichern.  In diesem Artikel können wir Ihnen eine professionelle Software - EaseUS Data Recovery Wizard with Bootable Media. Mit der Software können Sie nicht nur eine Bootdiskette erstellen, sondern auch die bestehenden und verlorenen Dateien einfach und schnell wiederherstellen. Laden Sie diese Software herunter und starten Sie die Wiederherstellung wie folgt.

Schritt 1. Laden Sie EaseUS Data Recovery Wizard mit Bootable Media herunter und erstellen Sie zuerst durch diese Software einen bootfähiges Laufwerk.

Bootfähiges Laufwerk erstellen.

Schritt 2. Schließen Sie das Laufwerk an den fehlerhaften PC an und starten Sie den Computer. Drücken Sie mehr Male F8 oder F10, um BIOS zu öffnen. Dann wählen Sie, den PC aus einem bootfähigen Laufwerk zu starten.

Schritt 3. Nach dem Start wird EaseUS Data Recovery Wizard geöffnet. Wählen Sie Datenträger aus, von dem Ihre Daten verloren wurden, und klicken Sie dann auf "Scan". Das Programm wird das gewählte Laufwerk scannen und alle Ihre gelöschten Daten herausfinden.

Den Speicherplatz auswählen.

Schritt 4. EaseUS Data Recovery Wizard listet zunächst alle gelöschten Dateien auf. Dann wird noch einmal die gesamte Festplatte durchleuchtet, um alle wiederherstellbaren Dateien zu finden.

Die Festplatte scannen.

Schritt 5. Suchen Sie nach Ihren Daten im Verzeichnisbaum links oder oben rechts in der Suchleiste. Wählen Sie die gewünschten Dateien aus und klicken Sie auf “Wiederherstellen”, damit Sie die Daten wieder bekommen. Wenn Sie Ihre Dateien hier nicht finden können, schauen Sie oben unter „RAW“ Ordner. Es empfiehlt sich, alle wiederhergestellten Dateien auf einer externen Festplatte zu speichern, um zu vermeiden, dass die Daten doch noch überschrieben werden können.

Dateien auswählen und wiederherstellen.

  Free DownloadWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free DownloadMac Version
Datenrettung in 3 Schritten

Teil 2. Fehlercode 0xc0000034 unter Windows 10/8/7 beheben

Stellen Sie sicher, ob Sie 32 Bit oder 64 Bit auf dem Computer installiert haben. Für die Reparatur brauchen Sie zuerst ein Windows Installationsmedium. Es kann ein USB-Stick oder eine CD/DVD sein. Dann können Sie den Computer von dem Datenträger booten. Sie können das Laufwerk durch das Microsoft Media Creation Tool erstellen. Laden Sie das Tool herunter und starten Sie die Reparatur wie folgt.

Schritt 1. Öffnen Sie die Microsoft-Website und laden Sie das Windows 10 Media Creation Tool herunter.

Schritt 2. Wählen Sie das Installationsmedium aus.

Schritt 3. Stellen Sie die Sprache, die Edition und die Architektur (64-Bit- oder 32-Bit) ein.

Schritt 4. Führen Sie die Schritte zur Erstellung des Installationsmediums aus. stellen aus. Danach erhalten Sie ein Windows-Installationsmedium.

Schritt 5. Schließen Sie das Installationsmedium an den fehlerhaften PC an. Dann starten Sie den Computer aus dem Windows-Installationsmedium. Sie brauchen möglicherweise die Bootpriorität in BIOS zu ändern. Drücken Sie F12, Escape, Tab, F11, F10, F9 oder F8, um BIOS zu öffnen.

Schritt 6. Dann wird das Windows Setup Fenster angezeigt. Führen Sie die folgenden Lösungen durch.

Lösung 1. CHKDSK-Befehl ausführen

Versuchen Sie zuerst den CHKDSK-Befehl auszuführen und die Fehler durch das Tool zu beheben.

Schritt 1. Starten Sie den Computer von dem Windows Installationsmedium.

Schritt 2. Dann können Sie das Windows Setup Fenster sehen. Klicken Sie auf "Computerreparaturoptionen".

Computerreparaturoptionen bei Windows Setup auswählen.

Schritt 3. Bei "Option auswählen" klicken Sie auf "Problembehandlung".

Option auswählen und Problembehandlung öffnen

Schritt 4. Dann gehen Sie zu "Erweiterte Optionen" > "Eingabeaufforderung".

Problembehandlung erweiterte Optionen

Schritt 5. Geben Sie "chkdsk c: / r" ein und drücken Sie die Enter-Taste. Ersetzen Sie "C:" mit dem Laufwerksbuchstaben vom Systemlaufwerk.

Dann warten Sie auf die Überprüfung und die Reparatur.

Lösung 2. Den Bootrec-Befehl ausführen

Neben dem CHKDSK-Befehl können Sie auf den Bootrec-Befehl ausführen.

Schritt 1. Öffnen Sie auch die Eingabeaufforderung.

Schritt 2. Geben Sie die folgenden Befehle ein. Nach jedem Befehl drücken Sie die Einter-Taste.

  • Bootrec / fixmbr
  • Bootrec / Fixboot
  • Bootrec / Scans
  • Bootrec / rebuildbcdcdcd

Schritt 3. Danach geben Sie "exit" ein um das Tool zu schließen. Dann starten Sie den Computer neu und überprüfen Sie, ob der Bluescreen-Fehler behoben wird.

Lösung 3. Systemwiederherstellung mit einem Windows-Installationsmedium ausführen

Wenn der Computer immer nicht richtig gestartet werden kann, können Sie auch das System wiederherstellen. Das kann auch durch die "Problembehandlung" ausführen.

Schritt 1. Öffnen Sie "Problembehandlung".

Schritt 2. Dann gehen Sie zu "Erweiterte Optionen" > "Systemwiederherstellung".

Die Wiederherstellung wird die derzeit installierten Apps, Treiber und Updates, welche möglicherweise zu dem Bluescreen-Fehler führen können, auch entfernen. Ihre persönlichen Daten auf anderen Laufwerken sind nicht betroffen.

  Free DownloadWin Version
Erfolgsquote: 97,3%
  Free DownloadMac Version
Datenrettung in 3 Schritten