> How To > Partition Management > Die Reste nach der Deinstallation im Windows 10 reinigen

Die Reste nach der Deinstallation im Windows 10 reinigen

Mako   Updated am 18.12.2019, 14:35   Partition Management

Zusammenfassung:

Wenn wir die Programme im Windows 10 deinstalliert, können nicht alle Daten der Programme gelöscht worden. Mit der Zeit werden solche alte nutzlose Daten im unserem Computer ansammeln. Die Junkdateien werden den Verlauf des Computers verlangsamen. Es kann auch unsere persönliche Daten offenlegen. Das ist besonders gefährlich. Diese Anleitung wird Ihnen teilen, wie man die Reste nach der Deinstallation im Windows 10 reinigen kann.

TestversionWindows 10/8.1/8/7/Vista/XP
  •  100% Sauber
  •  Keine Adware
 

Ich habe viele Programme unter Windows 10 installiert. Viele davon waren mir nutzlos. Deswegen habe ich auch einige Programme durch die Windows 10 Systemsteuerung deinstalliert. Aber ich finde, nicht alle Daten sind gelöscht. Denn früher bei dem Herunterladen eines Programms werden einige relative Programme auch auf meinem PC installiert. Auch wenn ich solche Applikationen per eine Cleaner Software deinstalliert, bei dem nächstem Start kann ich sie noch in dem Computer finden. Mein Freund schlägt mir vor, ein Backup machen und dann den PC formatieren. Aber das ist kompliziert und kann eine lange Zeit dauern. Kann ich die Reste nach der Deinstallation im Windows 10 reinigen? Ich befördere eine komplette Datenbereinigung!

TestversionWindows 10/8.1/8/7/Vista/XP
  •  100% Sauber
  •  Keine Adware

Vorherige Daten im Windows 10 ansammeln

Die Programmierung mancher Applikationen ist so designed, wenn man diese Apps deinstalliert, werden nicht alle Daten gelöscht sein. Einige Daten sind hintergelassen. Diese Daten ist schwer zu löschen, auch wenn Sie eine Systemoptimierung Software benutzt. Manche Daten werden nach dem Löschung bei dem nächstem Start wieder automatisch installiert. 
Das heißt, die Applikation ist nicht komplett gelöscht. Der Speicherplatz ist noch von solche Datenmüll besetzt. Die hintergelassene Daten können uns auch Risiken bringen. Der Computer hat unsere persönliche Daten und Bankdaten gespeichert. Wenn die Informationen von den Programmen gestohlen, werden wir große Probleme haben. Deswegen brauchen wir eine professionelle, effektive und sichere Software, die Datenträger zu bereinigen. Bei EaseUS haben die Ingenieurs die Software EaseUS Partition Master Pro mit einer neuen Funktion ”Aufräumen und Optimieren” weiter entwickelt. 

Wie kann man die Reste nach der Deinstallation im Windows 10 reinigen?

Die neu eingefügte Funktion der EaseUS Partition Master kann die Programmreste entfernen und unseren Computer schützen. In nur 2 Schritte können Sie die Bereinigung schaffen. Ganz einfach und zeitsparend.

Schnelleinstieg: Starten Sie die Software und klicken Sie auf das Symbol “Besen” und dann ein Typ für das Aufräumen.

Schritt 1. Starten Sie EaseUS Partition Master. Dann klicken Sie auf "Werkzeuge" und "System optimieren". 

System optimieren

Schritt 2. Unter "System Optimieren" stehen drei Optionen: "Junk-Dateien aufräumen", "Große Datei aufräumen" und "Disk optimieren". Wählen Sie hier "Junk-Dateien aufräumen" aus. 

Junk-Dateien aufräumen

Schritt 3. Dann klicken Sie auf "Analysieren", damit die Junk-Dateien herausgefunden werden. Nach dem Analysieren wird es zeigen, wie vielen Junk-Dateien gefunden werden. Nun klicken Sie "Aufräumen", um die Junk-Dateien zu löschen. 

Junk-Dateien löschen

Eine regelmäßige Bereinigung kann nicht nur die Datenmüll entfernen, sonder auch unsere Daten schützen. 

TestversionWindows 10/8.1/8/7/Vista/XP
  •  100% Sauber
  •  Keine Adware