Auf dieser Seite haben wir 4 praktische Lösungen gesammelt, die Ihnen helfen, den Fehler "Festplatte dreht nicht" zu beheben. Wenn Sie auch von diesem Problem betroffen sind, wenden Sie sich an den folgenden lösungen, damit Ihr Laufwerk wieder funktioniert:

Praktische Lösungen Schritt-für-Schritt-Fehlerbehebung
Lösung 1. Stromstoß prüfen Finden Sie heraus, welche Komponente beschädigt ist > Ersetzen Sie die Komponente durch eine neue...Vollständige Schritte
Lösung 2. PCB-Fehlerbehebung Nehmen Sie die Platine aus dem Laufwerk heraus > Berühren Sie beide Enden der Diode mit einer Sonde...Vollständige Schritte
Lösung 3. Plattenkopf fixieren Entfernen Sie den Deckel des Festplattenlaufwerks > Prüfen Sie, ob der Plattenkopf auf der Platte sitzt > Bewegen Sie den Plattenkopf zurück...Vollständige Schritte
Lösung 4. Spindelmotor befestigen Prüfen Sie, ob der Spindelmotor festsitzt oder beschädigt ist > Wenn ja, tauschen Sie den Plattenteller aus...Vollständige Schritte

Festplatte dreht sich nicht - Ursachen und Symptome

Nachdem Sie Ihre Festplatte an Ihren Computer angeschlossen oder eingebaut haben, hören Sie aber das bekannte Drehgeräusch nicht? Das heißt, die Festplatte funktioniert nicht richtig. Stattdessen hörten Sie kein Drehgeräusch, als wäre sie gar nicht eingesteckt. Eine Festplatte, die sich nicht dreht, bedeutet das, Ihre Festplatte funktioniert nicht. Das kann bei einer internen und externen Festplatte von Seagate, Western Digital und anderen Herstellern passieren. Wenn sich eine (externe) Festplatte nicht dreht, gibt es möglicherweise Probleme mit der Firmware auf Ihrer Festplatte. Neben kleineren Problemen wie einem starken Stromstoß oder einer unzureichenden Stromversorgung gibt es auch andere schwerwiegende Ursachen, die dazu führen können, dass sich die Festplatte nicht mehr dreht.

Mögliche Ursachen

  • Elektrischer Fehler auf der PCB (Printed Circuit Board)
  • Der Schreib-/Lesekopf klemmt auf dem Plattenteller
  • Festsetzen des Plattentellermotors

Symptome

Wenn sich Ihre Festplatte nicht dreht, wird sie von Ihrem Computer nicht erkannt, und Sie können die Daten auf der Festplatte erst wiederherstellen, nachdem Sie die Festplatte mit einer Datenrettungssoftware repariert haben.

Wenn sich Ihre Festplatte nicht mehr dreht, sollten Sie Ihr Gerät zur manuellen Reparatur an einen Fachmann schicken. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie eine Festplatte reparieren, welche sich nicht dreht, lesen Sie weiter, um einige Fehlerbehebungen für Ihre Festplatte durchzuführen.

Was tun, wenn sich die Festplatte nicht dreht.

Sie können die richtige Lösung ausführen, nachdem Sie die genaue Ursache dafür gefunden haben. Darunter haben wir die möglichen Gründe und die Lösungen dafür aufgelistet.

Möglichkeit 1. Überprüfen Sie die Stromversorgung

Wenn es auf Ihrer Festplatte brennend riecht, kann es sein, dass die Festplatte durch einen Stromstoß beschädigt wurde, der die Platine der Festplatte beschädigt. In diesem Fall müssen Sie herausfinden, welches Bauteil beschädigt ist, und es durch ein Bauteil auf der gleichen, funktionierenden Platine ersetzen. Wenn Sie keinen Brandgeruch auf der Festplatte wahrnehmen, können Sie die Stromversorgung überprüfen, indem Sie die Festplatte mit einem anderen Kabel an Ihren Computer anschließen oder die Festplatte an einen anderen Computer anschließen. Wenn die Meldung "Festplatte dreht sich nicht" weiterhin besteht, ist es wahrscheinlich, dass Ihre Festplatte ein mechanisches oder elektrisches Problem hat.

Möglichkeit 2. PCB-Fehlerbehebung

Das PCB (Printed Circuit Board) einer Festplatte ermöglicht den Stromfluss zwischen den verschiedenen Komponenten, die für die Funktion der Festplatte verantwortlich sind. Zu den Hauptkomponenten auf einer Platine gehören der Hauptcontroller-IC (funktioniert wie die CPU), der Motorcontroller-Chip, der Cache-Chip, das ROM/BIOS, die Platinen-Nummer und die TVS-Dioden. Wenn eine dieser Komponenten durchbrennt, führt dies zu einem Ausfall der Festplatte, einschließlich der Tatsache, dass sie sich nicht mehr dreht.

Unter diesen Teilen sind die Dioden die am häufigsten ausfallenden Teile auf der Leiterplatte. Wenn eine Diode kurzgeschlossen ist, führt dies zum Durchbrennen der Festplatte. Testen Sie daher zuerst die Dioden. Dazu benötigen Sie einen T8-Schraubendreher und ein Multimeter.

Schritt 1. Nehmen Sie die Platine mit Hilfe des Schraubendrehers aus der Festplatte.

Schritt 2. Berühren Sie mit den beiden Sonden des Multimeters beide Enden der Diode.

Schritt 3. Wenn das Multimeter einen Piepton von sich gibt und eine Zahl nahe Null anzeigt. Es liegt ein Kurzschluss an der Diode vor.

Schritt 4. Wenn Sie nur die Daten von der Festplatte wiederherstellen und sie entsorgen möchten, können Sie die Diode entfernen. Wenn Sie das Gerät jedoch weiter verwenden möchten, müssen Sie die Diode durch eine funktionsfähige Platine ersetzen, die mit der ursprünglichen identisch ist.

Hinweis:

  • Es gibt zwei Arten der Karten: externe/zugängliche Firmware und eingebettete Firmware. Letztere ist schwer zu entfernen. Daher benötigen Sie möglicherweise die Hilfe von Fachleuten.
  • Dioden sind rechteckige, schwarze Bauteile, die im Allgemeinen mit D + [Zahl] gekennzeichnet sind.
  • Der Ausbau der Diode erfordert Wärme, weshalb Sie Spezialwerkzeuge benötigen. Entfernen Sie die Komponenten nicht mit bloßen Händen, da dies zu physischen Schäden an Ihrer Leiterplatte führen kann.
  • Aufgrund der unterschiedlichen Firmware-Informationen, die auf der Leiterplatte gespeichert sind, wird es nicht funktionieren, wenn Sie die problematische Leiterplatte durch eine identische ersetzen.

Festplattenlaufwerk PCB

Wenn sich jedoch ein offensichtliches defektes Bauteil auf der Leiterplatte befindet, sollten Sie keine weiteren Arbeiten an der Leiterplatte vornehmen und sie direkt an einen Fachmann schicken.

Möglichkeit 3. Feststeckenden Plattenkopf reparieren

Ein problematischer Festplattenkopf führt auch zu schwerwiegenden Problemen wie dem Klickgeräusch der Festplatte und dem hier diskutierten Problem, dass sich die Festplatte nicht dreht. Wenn eine Festplatte nicht in Gebrauch ist, sollte der Plattenkopf auf der Landezone parken. Wenn Sie also die obere Abdeckung der Festplatte entfernen und sehen, dass der Festplattenkopf auf der Platte festsitzt, ist das die Ursache dafür, dass sich Ihre Festplatte nicht dreht. (Es gibt Videos, die Ihnen zeigen, wie Sie einen festsitzenden Kopf reparieren können. Sie können den Vorgang abschließen).

Schritt 1. Verwenden Sie einen passenden Schraubendreher, um den Deckel der Festplatte zu entfernen.

Schritt 2. Wenn Sie sehen, dass der Plattenkopf auf dem Plattenteller liegt, liegt das Problem genau dort. Um das Problem zu lösen, müssen Sie den Plattenkopf mit einem Haken oder etwas Ähnlichem und einem Schraubenzieher in die Parkposition zurückschieben.

Schritt 3. Drehen Sie mit dem Schraubenzieher die Schraube in der Mitte der Spindel gegen den Uhrzeigersinn. Sie müssen den Kopf mit dem Haken ziehen, während Sie die Spannung des Plattentellers verringern.

Schritt 4. Setzen Sie den Deckel wieder auf und schließen Sie die Festplatte an Ihren Computer an. In der Regel wird die Festplatte hochfahren und wieder funktionieren.

Hinweis:

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie den oben beschriebenen Vorgang in einer sauberen Umgebung durchführen.
  • Außer den Schrauben an der Seite befindet sich immer eine Schraube unter dem Aufkleber, die Sie finden können, wenn Sie mit dem Finger über den Deckel fahren.

Struktur des Festplattenlaufwerks

Möglichkeit 4. Fixieren eines festsitzenden Spindelmotors

Wenn eine Festplatte ordnungsgemäß funktioniert, dreht sich der Plattenteller mit Hilfe des Spindelmotors. Wenn der Spindelmotor festsitzt oder die Spindel selbst beschädigt ist, lässt sich die Festplatte nicht mehr drehen, wenn sie angeschlossen ist. Wenn die Spindel oder der Motor physisch beschädigt ist, wird in der Regel ein Plattentausch durchgeführt.

Für den Austausch der Festplatte sind professionelle Werkzeuge und eine saubere Umgebung erforderlich. Daher wird dringend empfohlen, Ihre Festplatte zur manuellen Reparatur an Profis zu schicken. Wenn Sie es selbst versuchen möchten, können Sie auf Youtube nach Videos suchen, in denen gezeigt wird, wie man einen Plattentausch durchführt, und das Video genau befolgen, um es auszuprobieren.

Dies sind die häufigsten Ursachen und Lösungen für Festplatten, die sich nicht drehen. Hoffentlich ist eine davon für Sie nützlich.

Extra-Tipp: Wie kann man Daten von einer Festplatte wiederherstellen?

Manchmal, nachdem Sie die Festplatte repariert haben, die nicht mehr hochfährt, bemerken Sie vielleicht, dass Datenverlust auf Ihrer Festplatte aufgetreten ist. In diesem Fall ist die beste Lösung, eine kostenlose Datenwiederherstellungssoftware anzuwenden - EaseUS Data Recovery Wizard, um Ihre verlorenen Dateien wiederherzustellen. Jetzt laden Sie die Freeware herunter.

 Download für Win
Erfolgsquote: 99,7%
 Download für Mac
Datenrettung in 3 Schritten

Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Daten von einer Festplatte mit Hilfe von EaseUS Data Recovery Wizard wiederherstellen können.

1. Verbinden Sie die Festplatte mit dem Computer und starten Sie die Software. Wählen Sie den Datenträger aus, wo Sie Ihre Daten verloren haben. Dann klicken Sie auf Scan. Zunächst werden alle gelöschte Daten aufgelistet. Dann wird noch einmal die gesamte Festplatte durchleuchtet, um mehr Daten zu finden.

Festplatte auswählen und auf Scan klicken.

2. Nach dem Scan können Sie alle aufgelisteten Daten anschauen und die gewünschten auswählen. Schauen Sie durch den Verzeichnisbaum auf der linken Seite, filtern Sie nach spezifischen Dateitypen oder suchen Sie den Dateinamen direkt. Finden Sie die gewünschten Dateien nicht? Schauen Sie die aufgelisteten Dateien in „RAW“ Ordner.

Festplatte scannen und wiederherstellen.

Das Fazit

Bei gewöhnlichen Datenverlusten wie Löschen, Formatieren und Absturz des Betriebssystems können Sie Ihre Dateien mithilfe von Datenwiederherstellungssoftware leicht wiederherstellen. Wenn sich jedoch die Festplatte nicht mehr dreht, kann keine Datenwiederherstellungssoftware helfen, bevor Ihr Gerät vom Computer erkannt wird. Was ich damit sagen will, ist, dass Sie Ihre Festplatte regelmäßig sichern sollten, denn das ist der sicherste Weg, um einen vollständigen Datenverlust zu vermeiden. Egal, ob Sie es vorziehen, Dateien manuell zu kopieren oder eine kostenlose Sicherungssoftware zu verwenden, das Wichtigste ist, dass Sie etwas unternehmen.

War der Artikel hilfreich?

Mako

Mako

Technik-Freund und App-Fan. Mako schreibe seit März 2016 für die Leser von EaseUS. Er begeistert über Datenrettung, Festplattenverwaltung, Datensicherung, Datenspeicher-Optimierung. Er interssiert sich auch für Windows und andere Geräte.

Mehr erfahren