> How To > Partition Management > Windows 10 Update dauert ewig. Was tun?

Windows 10 Update dauert ewig. Was tun?

Mako   Updated am 25.03.2020, 13:05   Partition Management

Zusammenfassung:

Windows 10 neues Update herunterzuladen und zu installieren, dauert bereits Stunden lang? Dieser Artikel kann Ihnen drei effektive Lösungen anbieten, wenn das Windows 10 Update ungewöhnlich lange dauert. Sie können das Problem lösen und Windows 10 neu auf Ihrem Computer installieren.

Free DownloadWindows 10/8.1/8/7/Vista/XP
  •  100% Sauber
  •  Keine Adware
 

Praktische Tipps und Tricks für Windows 10 Upates und Fehlerbehebungen

Wie lange dauert das Windows 10 Update?

Normalerweise dauert das Windows 10 Update nur 20 bis 60 Minuten. Das Windows 10 2018 April Update dauert durchschnittlich 30 Minuten. Aber manchmal kann das Update auch nicht erfolgreich installiert werden. Windows 10 Updates können aber manchmal einfach hängen bleiben, ohne, dass man sehen kann, woran dies liegt. Manchmal ist das Update abgestürzt, ohne eine Fehlermeldung zu geben. In diesem Fall kann der Benutzer ewig warten, ohne, dass je etwas passiert. 
Wenn Sie einen Bildschirm wie “Das kann einige Minuten dauern. Schalten Sie den PC nicht aus.” sehen, aber zu lange nichts passiert, ist wahrscheinlich etwas schiefgelaufen. Wie können Sie diesen Fehler beheben und das Update erfolgreich installieren? Keine Sorge! Wir können Ihnen 4 Lösungen anbieten:

Die erste und die zweite Lösung sind besonders hilfreich für ein hängendes oder langsames Update. Hierfür brauchen Sie ein kostenloses Tool - EaseUS Partition Master Free. Mithilfe der kostenlosen Partition Manager Software können Sie Partitionen zusammenführen, die Systempartition erweitern, Partitionen klonen usw... Laden Sie diese Software herunter und starten Sie Problembehandlung wie folgt.

Methode 1. Den Speicherplatz schaffen

Für das April Update werden z.B. mindestens 20 GB benötigt. Deswegen sollten Sie vor dem Update sicherstellen, dass der verfügbare Speicherplatz ausreicht. Wenn dies nicht der Fall ist, dann können Sie durch EaseUS Partition Master den Platz erweitern.

Schritt 1. Starten Sie EaseUS Partition Master. Dann klicken Sie auf "Werkzeuge" und "System optimieren". 

System optimieren

Schritt 2. Unter "System Optimieren" stehen drei Optionen: "Junk-Dateien aufräumen", "Große Datei aufräumen" und "Disk optimieren". Wählen Sie hier "Junk-Dateien aufräumen" aus. 

Junk-Dateien aufräumen

Schritt 3. Dann klicken Sie auf "Analysieren", damit die Junk-Dateien herausgefunden werden. Nach dem Analysieren wird es zeigen, wie vielen Junk-Dateien gefunden werden. Nun klicken Sie "Aufräumen", um die Junk-Dateien zu löschen. 

Junk-Dateien löschen

Free DownloadWindows 10/8.1/8/7/Vista/XP
  •  100% Sauber
  •  Keine Adware

Methode 2. HDD Defragmentierung durchführen

Wenn Sie Ihre Festplatte bereits für eine lange Zeit genutzt haben und Sie den Lauf des Computers optimieren wollen, können Sie noch das System-Laufwerk defragmentieren.

Schritt 1. Zunächst starten Sie EaseUS Partition Master. Dann klicken Sie auf "Werkzeuge" und "System optimieren". Danach wählen Sie "Disk optimieren" . 

Disk optimieren

Schritt 2. Dann wählen Sie die Festplatte oder Volumen aus, die Sie optimieren wollen. Klicken Sie dann auf "Analysieren", um die Fragmentierung des Disks herauszufinden. Zuletzt klicken Sie "Optimieren". 

disk optimieren

Methode 3. Update-Fehler beheben

Neben Hardware-Fehlern können System-Bugs ebenso zur endlosen Installation oder Bluescreen Fehlern führen. Um diese Fehler zu beheben können Sie ein von Windows entwickeltes Programm nutzen - Windows Update-Problembehandlung. Kopieren Sie diesen Link in einen Browser und laden Sie das Tool für Ihren Computer herunter.

https://support.microsoft.com/de-de/help/4027322/windows-update-troubleshooter

Methode 4. In Konflikt stehende Startprogramme deaktivieren

Manche Programme werden beim Start automatisch geladen. Diese Programme können Konflikte mit dem Update haben, sodass die neue Version nicht erfolgreich installiert werden kann. Deswegen können Sie jetzt versuchen, diese Programme vom Laden beim Start auszuschließen.

  • 1. Drücken Sie Windows + R und geben Sie “msconfig” in die Suchleiste ein. Dann klicken Sie auf OK;
  • 2. Im Systemkonfiguration Fenster klicken Sie auf Dienste;
  • 3. Wählen Sie die Option “Alle Microsoft-Dienste” ausblenden aus und klicken Sie auf “Alle deaktivieren”;
  • 4. Dann klicken Sie auf Systemstart;
  • 5. Öffnen Sie den Task-Manager;
  • 6. Wählen Sie ein Programm aus und klicken Sie auf Deaktivieren. Wenn Sie mehrere Programme deaktivieren wollen, können Sie diesen Schritt wiederholen;
  • 7. Dann schließen Sie Task-Manager und klicken Sie auf OK beim Systemkonfiguration Fenster;
  • 8. starten Sie den Computer neu und versuchen Sie das Update wieder.