Partition Management

Mit dem Programm können Sie Partitionen erstellen, löschen, vergrĂ¶ĂŸern, verkleinern und verschieben. Organisieren Sie ihren Datenspeicher nach individuellen BedĂŒrfnissen.

100% Sauber Keine Adware


review iconHauptinhalt:

Effektive Lösungen fĂŒr den Fehlercode: INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE 💡

Updated am 15.01.2024, 11:29 von Mako

Zusammenfassung:

Wenn Sie auf den Fehlercode INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE gestoßen sind, können wir Ihnen 13 effektive Lösungen anbieten. Sie können den Stoppcode unter Windows beheben und dann Ihren Computer erfolgreich starten.

Ursachen fĂŒr den Fehlercode INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE

Was bedeutet der Stoppcode „UnzugĂ€ngliches StartgerĂ€t“? Es bedeutet einfach, Windows kann nicht auf die Systempartition wĂ€hrend des Neustarts zugreifen und daher der Stoppcode „INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE“ tritt auf. Hier sind einige GrĂŒnde fĂŒr diesen Fehler:

  • Fehlerhafte Treiber: BeschĂ€digte, veraltete oder falsch konfigurierte Treiber.
  • Hardwarekonflikte: Das wird normalerweise durch Systemaktualisierungen oder -Ă€nderungen verursacht.
  • Hardwarefehler: Eine beschĂ€digte Festplatte.
  • Malware und andere Ursachen.

In diesem Artikel werden 13 schnelle Lösungen vorgestellt. Nach den GrĂŒnde fĂŒr den Fehler können Sie die geeignete Lösungen auswĂ€hlen. Versuchen Sie diese Lösungen, um den Computer wieder normal zu starten.

unzugÀngliches Boot-GerÀt

13 Schnellkorrekturen fĂŒr Windows 10-Stoppcode-unzugĂ€ngliches StartgerĂ€t

Nachdem Sie die HauptgrĂŒnde und die Bedeutung des Fehlers „Stoppcode fĂŒr nicht zugĂ€ngliches StartgerĂ€t“ erkannt haben, können Sie mit der Fehlerbehebungen beginnen. In den folgenden Teilen stellen wir Ihnen 13 effiziente Lösungen vor, um den Fehler unter verschiedenen FĂ€llen zu beheben.

Lösung 1. Deinstallieren Sie die vor kurzem installierten Software

Ein Hauptgrund fĂŒr den Fehler „Inaccessible Boot Device“ ist ein Konflikt zwischen neu installierter Software oder Updates und der vorhandenen Konfiguration Ihres Systems. Um dieses Problem zu beheben, können Sie zuerst die vor kurzem installierten Software deinstallieren. Auf diese Weise lassen sich hĂ€ufig Konflikte vermeiden und die Boot-FunktionalitĂ€t Ihres Systems wiederherstellen. FĂŒhren Sie die folgenden Schritte aus, um die kĂŒrzlich installierten Pakete zu deinstallieren:

Schritt 1: Öffnen Sie zunĂ€chst die App „Einstellungen“ mit den Tasten „Win + I“ und navigieren Sie zu „Update und Sicherheit“. Gehen Sie hier in der linken Seitenleiste zu „Wiederherstellung“, gehen Sie zu „Erweiterter Start“ und klicken Sie auf „Jetzt neu starten“.

Schritt 2: Nach kurzer Zeit erscheint ein Bluescreen. Navigieren Sie zu „Problembehandlung“, wĂ€hlen Sie dann „Erweiterte Optionen“ und schließlich „Eingabeaufforderung“. Ihr Computer wird neu gestartet und startet die Eingabeaufforderungsanwendung.

Windows Eingabeaufforderung öffnen

Schritt 3: Sobald die Eingabeaufforderung geöffnet ist, fĂŒhren Sie den Befehl „dir c:“ aus (vorausgesetzt, Windows ist auf dem Laufwerk C: installiert). FĂŒhren Sie anschließend den Befehl „ Dism /Image:c:\ /Get-Packages “ aus, um Zugriff auf alle installierten Pakete zu erhalten. Verwenden Sie das Datumsfeld, um das zuletzt installierte Paket zu identifizieren, und notieren Sie sich dessen vollstĂ€ndigen Namen.

Schritt 4: Um das Paket zu entfernen, geben Sie den Befehl „dism.exe /image:c:\ /remove-package /[Paketname]“ ein und ersetzen Sie „[Paketname]“ durch den zuvor notierten Namen. Schließen Sie den Vorgang abschließend ab, indem Sie Ihren Computer neu starten.

Sie können auch mögen:

Lösung 2. Aktualisieren Sie Ihre Treiber

Veraltete oder inkompatible Treiber können oft die Ursache fĂŒr den Fehler „Inaccessible Boot Device“ sein. Um dieses Problem zu lösen, werden wir uns mit der Aktualisierung von Treibern befassen - ein wichtiger Schritt, um sicherzustellen, dass Ihre Systemkomponenten harmonisch zusammenarbeiten. Im Folgenden wird der Prozess der Aktualisierung Ihrer Treiber beschrieben:

Schritt 1: Starten Sie den Vorgang, indem Sie das HauptbenutzermenĂŒ öffnen. DrĂŒcken Sie dazu gleichzeitig die „Windows“-Taste und die „X“-Taste auf Ihrer Tastatur. WĂ€hlen Sie „GerĂ€te-Manager“ aus dem erscheinenden „StartmenĂŒâ€œ-MenĂŒ.

Schritt 2: Suchen Sie den spezifischen Treiber, der das Problem verursacht. In den meisten FĂ€llen kann das Problem dem „Standard SATA AHCI Controller“ im Abschnitt „IDE ATA/SATA-Controller“ zugeschrieben werden. Um darauf zuzugreifen, klicken Sie auf den Treiber, um dessen Details zu erweitern.

Ahci-Controller aktualisieren

Schritt 3: Sobald Sie die Treiberdetails erweitert haben, fahren Sie mit der Auswahl von „Treiber aktualisieren“ fort. WĂ€hlen Sie die Option „Automatisch nach Treibern suchen.“ Dadurch kann das System nach dem aktuellsten Treiber fĂŒr Ihr GerĂ€t suchen.

Schritt 4: Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um den Treiber erfolgreich zu aktualisieren. Nach Abschluss des Treiberaktualisierungsprozesses ist es wichtig, Ihr System neu zu starten. Durch einen Neustart Ihres Systems wird sichergestellt, dass die Änderungen wirksam werden und der aktualisierte Treiber optimal funktioniert.

Lösung 3. FĂŒhren Sie die BSOD-Fehlerbehebung aus

In das Windows-Betriebssystem von Microsoft wurde ein nĂŒtzliches Dienstprogramm integriert, um eine Reihe von Blue Screen of Death (BSOD)-Fehlern effektiv zu beheben, insbesondere den problematischen Fehler „UnzugĂ€ngliches StartgerĂ€t“.

Der BSOD Troubleshooter ist in der Lage, potenzielle Schuldige fĂŒr das Auftreten dieses Fehlers selbststĂ€ndig zu identifizieren und zu beheben. So verwenden Sie dieses Tool:

Schritt 1: Beginnen Sie mit dem Zugriff auf die Einstellungen Ihres Systems. Dies erreichen Sie, indem Sie auf das MenĂŒ „Start“ klicken und das zahnradförmige Symbol „Einstellungen“ auswĂ€hlen. Suchen Sie in den Einstellungen nach der Option „Update & Sicherheit“ und klicken Sie darauf, um fortzufahren.

Update und Sicherheit

Schritt 2: Navigieren Sie im Abschnitt „Update & Sicherheit“ zum linken Bereich, wo Sie die Option „Problembehandlung“ finden. Suchen Sie unter den Fehlerbehebungsoptionen nach „Blue Screen“ und klicken Sie darauf. Nachdem Sie die Option „Blue Screen“ ausgewĂ€hlt haben, wird die SchaltflĂ€che „Problembehandlung ausfĂŒhren“ angezeigt.

Schritt 3: Klicken Sie auf diese SchaltflÀche, um den Fehlerbehebungsprozess zu starten. Der Troubleshooter analysiert das Bluescreen-Problem systematisch und versucht, seine Grundursache zu identifizieren. Sobald die Fehlerbehebung abgeschlossen ist, starten Sie Ihren PC neu.

Lösung 4. Aktivieren Sie den AHCI-Modus im BIOS

Der Advanced Host Controller Interface (AHCI)-Modus im BIOS (Basic Input/Output System) Ihres Systems regelt, wie Ihre SpeichergerĂ€te mit dem Betriebssystem kommunizieren. Manchmal kann der Fehler „Inaccessible Boot Device“ auf einen Konflikt zwischen dem Speichermodus und der Konfiguration Ihres Systems zurĂŒckgefĂŒhrt werden. Durch die Aktivierung des AHCI-Modus kann dieses Problem hĂ€ufig behoben werden. So geht's:

Schritt 1: Starten Sie Ihren Computer neu und drĂŒcken Sie die BIOS-Taste, um die BIOS-Einstellungen aufzurufen. Die Taste unterscheidet sich je nach Modell und Marke und kann „Esc“, „F2“, „F12“, „F8“ oder „Löschen“ lauten. Sobald Sie die BIOS-Schnittstelle erfolgreich aufgerufen haben, navigieren Sie zum Abschnitt „HauptmenĂŒ/Erweitert/Systemkonfiguration“.

Schritt 2: Suchen Sie auf der Registerkarte „HauptmenĂŒ/Erweitert/Systemkonfiguration“ die Option „SATA-Modus“. Passen Sie die Einstellung fĂŒr diese Option auf „AHCI“ an. Nachdem Sie diese KonfigurationsĂ€nderung vorgenommen haben, speichern Sie Ihre Einstellungen im BIOS und verlassen Sie die Schnittstelle. Starten Sie Ihr System neu und prĂŒfen Sie, ob das Problem behoben ist.

Aktivieren Sie den Ahci-Modus

Lösung 5. FĂŒhren Sie den DISM-Befehl aus

Wenn Systemdateien beschĂ€digt werden oder fehlen, kann dies zum Fehler „unzugĂ€ngliches StartgerĂ€t“ fĂŒhren. Das Deployment Imaging Service and Management Tool (DISM) ist ein integriertes Windows-Dienstprogramm, das bei der Reparatur und Wiederherstellung dieser wichtigen Systemdateien helfen kann. Die detaillierten Schritte zum AusfĂŒhren des DISM-Befehls sind wie folgt:

Schritt 1: Suchen Sie in der Windows-Suchleiste nach „Eingabeaufforderung“. Sobald diese angezeigt wird, klicken Sie auf „Als Administrator ausfĂŒhren“. Geben Sie in der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein und drĂŒcken Sie die Eingabetaste:

DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth

dism-Befehl

Schritt 2: Das DISM-Tool scannt Ihre Windows-Installation auf Probleme und versucht, beschĂ€digte Dateien zu reparieren. Das Scannen und Reparieren des Systems wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Seien Sie geduldig und lassen Sie den Vorgang abschließen.

Lösung 6. FĂŒhren Sie den SFC-Scan aus

Systemdateien sind das RĂŒckgrat eines stabilen Windows-Betriebssystems. Wenn BeschĂ€digungen oder Inkonsistenzen in diesen Dateien zum Fehler „UnzugĂ€ngliches Boot-GerĂ€t“ beitragen, kann ein System File Checker (SFC)-Scan Abhilfe schaffen. Der SFC-Scan dient dazu, problematische Systemdateien zu identifizieren und zu reparieren. Fahren wir mit diesem wichtigen Schritt zur Fehlerbehebung fort:

Schritt 1: Starten Sie die Eingabeaufforderung als Administrator ĂŒber das „Start“-MenĂŒ Ihres Windows. Sobald es geöffnet ist, fĂŒhren Sie den Befehl „sfc /scannow“ aus, um das Problem zu beheben.

SFC-Scan-Befehl

Schritt 2: Der SFC-Scan dauert einige Zeit. Warten Sie, bis der Scan abgeschlossen ist, und unterbrechen Sie den Vorgang nicht. Sobald der SFC-Scan abgeschlossen ist, starten Sie Ihren Computer neu und prĂŒfen Sie, ob der Fehler „Inaccessible Boot Device“ behoben ist.

Lösung 7. Entfernen Sie „Ausstehende Updates“ Pakete

Windows-Updates können manchmal zu Konflikten fĂŒhren, die zum Fehler „Inaccessible Boot Device“ fĂŒhren. Wenn Sie vermuten, dass das Problem durch ein ausstehendes Update verursacht wird, ist es wichtig, es umgehend zu beheben. Um „Update ausstehende“ Pakete zu entfernen, mĂŒssen Sie die folgenden Schritte ausfĂŒhren:

Schritt 1: Öffnen Sie zunĂ€chst das Windows-MenĂŒ und wĂ€hlen Sie „Einstellungen“. Gehen Sie von dort zu „Update & Sicherheit“ und dann zu „Wiederherstellung“. Suchen Sie unter „Wiederherstellungsoptionen“ nach „Erweiterter Start“ und klicken Sie darauf. Hier mĂŒssen Sie auf „Jetzt neu starten“ klicken. Dadurch wird der erweiterte Startvorgang eingeleitet.

Schritt 2: Beim Neustart Ihres Systems werden Ihnen verschiedene Optionen zur Fehlerbehebung angezeigt. WĂ€hlen Sie „Fehlerbehebung“, gefolgt von „Erweiterte Optionen“ und schließlich „Eingabeaufforderung“. Sobald das Eingabeaufforderungsfenster erscheint, fĂŒhren Sie den folgenden Befehl aus:

reg laden HKLM\temp c:\windows\nystem32\config\noftware\nreg

Schritt 3: Als NĂ€chstes mĂŒssen Sie den Befehl „reg delete „HKLM\temp\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Component Based Servicing\SessionsPending“/v Exclusive\nreg“ ausfĂŒhren. FĂŒhren Sie weiterhin den Befehl „reg unload HKLM\temp“ aus, um mit dem Vorgang fortzufahren.

Schritt 4: Kommen wir nun zu den ausstehenden Updates. Geben Sie dism /image:C:\ /get-packages in die Eingabeaufforderung ein und drĂŒcken Sie die Eingabetaste. Dadurch wird eine umfassende Liste der Updates erstellt. Sie sollten alle EintrĂ€ge notieren, die mit dem Tag „Installation ausstehend“ gekennzeichnet sind.

Klicken Sie auf die SchaltflĂ€chen unten, um diesen Artikel zu teilen und mehr Benutzer ĂŒber diese Korrekturen zu informieren.

 

Schritt 5: Um den Prozess weiter zu optimieren, ist es ratsam, einen dedizierten temporĂ€ren Speicherort fĂŒr ausstehende Pakete zu erstellen. Geben Sie MKDIR C:\temp\packages ein und drĂŒcken Sie die Eingabetaste. Dadurch wird das erforderliche Verzeichnis erstellt.

Schritt 6: Im letzten Schritt werden die ausstehenden Pakete schließlich in den temporĂ€ren Speicher verschoben. Geben Sie den Befehl deism/image:c:\ /remove-package /packagename:[Paketname] /scratchdir:c:\temp\packages ein und drĂŒcken Sie die Eingabetaste. Ersetzen Sie [Paketname] durch den genauen Paketnamen aus der zuvor notierten Liste.

Lösung 8. Deaktivieren oder aktualisieren Sie alle Antivirensoftware

WĂ€hrend Antivirensoftware fĂŒr den Schutz Ihres Systems unerlĂ€sslich ist, kann sie manchmal mit Systemprozessen in Konflikt geraten und zum Fehler „Inaccessible Boot Device“ fĂŒhren. Wenn Sie vermuten, dass Ihre Antivirensoftware der ÜbeltĂ€ter ist, sollten Sie erwĂ€gen, sie zu deaktivieren oder zu aktualisieren, um das Problem zu beheben.

Das Gleichgewicht zwischen Sicherheit und SystemstabilitÀt ist von entscheidender Bedeutung, und die Behebung potenzieller Konflikte zwischen Antivirensoftware und Ihrem Betriebssystem kann zu einem reibungsloseren Computererlebnis beitragen.

Fix 9. ÜberprĂŒfen Sie die Festplatte

Eine fehlerhafte oder ausgefallene Festplatte kann eine Hauptursache fĂŒr den Fehler „Inaccessible Boot Device“ sein. Es ist wichtig, den Zustand und die IntegritĂ€t Ihrer Festplatte grĂŒndlich zu beurteilen. So geht's:

Schritt 1: Starten Sie Ihren PC unter „Erweiterter Start“ ĂŒber „Wiederherstellung“ in den Windows-Einstellungen „Update und Sicherheit“ neu. Greifen Sie nun ĂŒber „Erweiterte Optionen“ unter „Fehlerbehebung“ auf „Befehl „Eingabeaufforderung““ zu.

Schritt 2: FĂŒhren Sie in der Eingabeaufforderung den Befehl „ bootrec.exe /rebuildbcd “ aus und fĂŒhren Sie anschließend den Befehl „ bootrec.exe /fixmbr “ aus. FĂŒhren Sie abschließend den Befehl „ bootrec.exe /fixboot “ aus, um dieses Problem zu beheben.

Lösung 10. Starten Sie den Computer im abgesicherten Modus

Wenn der Fehler „UnzugĂ€ngliches StartgerĂ€t“ auftritt, kann der Zugriff auf den abgesicherten Modus eine sichere Umgebung zur Fehlerbehebung und möglicherweise zur Behebung des Problems bieten. Der abgesicherte Modus lĂ€dt nur wichtige Treiber und Dienste und minimiert so die Wahrscheinlichkeit, dass der Fehler auftritt. So gelangen Sie in den abgesicherten Modus:

Schritt 1: DrĂŒcken Sie zunĂ€chst die „Power“-Taste, um Ihr System zu starten, und drĂŒcken Sie sie dann erneut, um das System auszuschalten. Sie mĂŒssen diesen Vorgang zwei- oder dreimal hintereinander wiederholen. Diese iterative Aktion löst die Funktion „Automatische Reparatur“ aus.

Schritt 2: Sobald die automatische Reparatur aktiviert ist, navigieren Sie zu „Erweiterte Optionen“. Tippen Sie zum Navigieren auf „Fehlerbehebung“ und anschließend auf „Erweiterte Optionen“. Greifen Sie hier auf „Starteinstellungen“ zu und wĂ€hlen Sie an diesem Punkt die Option „Neustart“.

Schritt 3: DrĂŒcken Sie beim Systemneustart die Taste „4“. Diese Eingabe erleichtert den Einstieg in den abgesicherten Modus im Betriebssystem Windows 10. Im abgesicherten Modus startet Ihr System nur mit wesentlichen Treibern und Funktionen, sodass Sie das vorliegende Problem diagnostizieren und möglicherweise beheben können.

Sicherheitsmodus

Lösung 11: Setzen Sie Windows 10 zurĂŒck

Wenn alles andere fehlschlĂ€gt und der Fehler „Inaccessible Boot Device“ weiterhin besteht, kann das ZurĂŒcksetzen von Windows 10 eine drastische, aber wirksame Maßnahme zur Lösung komplexer Systemprobleme sein. Bei diesem Vorgang wird Windows neu installiert, wĂ€hrend Ihre persönlichen Dateien, Einstellungen und Apps erhalten bleiben. So fĂŒhren Sie einen Windows 10-Reset durch:

Schritt 1: Schalten Sie Ihren Computer wiederholt mit der Ein-/Aus-Taste ein und aus, bis „Automatische Reparatur“ aktiviert wird, und tippen Sie auf die SchaltflĂ€che „Erweiterte Optionen“. Klicken Sie nun auf „Fehlerbehebung“ und tippen Sie anschließend auf „Diesen PC zurĂŒcksetzen“.

Schritt 2: Als nĂ€chstes mĂŒssen Sie auf „Meine Dateien behalten“ klicken und anschließend den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen, um Ihren Windows 10-PC zurĂŒckzusetzen.

Behalte meine Dateien

Lösung 12. PrĂŒfen und reparieren Sie fehlerhafte Hardware

Bei anhaltenden und schwer fassbaren Fehlern wie „Inaccessible Boot Device“ ist es wichtig, die Möglichkeit fehlerhafter Hardwarekomponenten in Betracht zu ziehen. Hardwareprobleme können eine erhebliche Rolle bei der Entstehung solcher Fehler spielen.

Die ÜberprĂŒfung auf fehlerhafte Hardware ist ein wichtiger Schritt bei der Fehlerbehebung des Fehlers „Inaccessible Boot Device“. Eine fehlerhafte Komponente kann die StabilitĂ€t Ihres Systems beeintrĂ€chtigen und die Behebung von Hardwareproblemen kann dabei helfen, die reibungslose FunktionalitĂ€t wiederherzustellen.

Lösung 13. Flashen Sie BIOS neu

In seltenen FĂ€llen kann der Fehler „Inaccessible Boot Device“ mit einem veralteten oder beschĂ€digten BIOS (Basic Input/Output System) zusammenhĂ€ngen. Durch ein erneutes Flashen oder Aktualisieren des BIOS kann dieses Problem manchmal behoben werden. Es ist jedoch wichtig, diesen Schritt mit Vorsicht anzugehen, da unsachgemĂ€ĂŸe BIOS-Updates zu weiteren Komplikationen fĂŒhren können.

Das Aktualisieren des BIOS ist ein wichtiger Schritt, der mit Vorsicht durchgefĂŒhrt werden sollte. Es ist wichtig, die Anweisungen des Herstellers genau zu befolgen und sicherzustellen, dass Sie das richtige BIOS-Update fĂŒr Ihr spezifisches Motherboard-Modell verwenden.

Behebung des Stoppcode-unzugÀnglichen StartgerÀts mithilfe von Software von Drittanbietern

Wenn Sie Probleme haben, den Fehler „Stop Code Inaccessible Boot Device“ zu beheben, können Sie sich fĂŒr ein Tool eines Drittanbieters entscheiden. Sie werden feststellen, dass diese Tools eine praktische Alternative fĂŒr Benutzer darstellen können, die sich möglicherweise nicht mit den Feinheiten der Computertechnik auskennen. Ein herausragendes Tool ist EaseUS Partition Master, das eine umfassende Reihe von Funktionen bietet, die den Prozess der Diagnose und Reparatur von Boot-bezogenen Problemen optimieren sollen.

100% Sauber Keine Adware

Zu den zahlreichen Funktionen von EaseUS Partition Master gehört eine spezielle Boot-Reparaturfunktion. Diese Funktion wurde umfassend erforscht und weiterentwickelt, was zu einem verbesserten Algorithmus fĂŒhrte, der sorgfĂ€ltig entwickelt wurde, um eine Vielzahl von Boot-Problemen zu lösen. Dieser Algorithmus basiert auf einer umfassenden Wissensdatenbank ĂŒber verschiedene Startfehler, einschließlich des berĂŒchtigten Stoppcodes „Inaccessible Boot Device“.

EaseUS Partition Master ist nicht nur ein One-Trick-Pony. Es bietet ein Toolkit, das ĂŒber die Boot-Reparatur hinausgeht und es Ihnen ermöglicht, den MBR zu reparieren und neu zu erstellen und andere damit verbundene Boot-Fehler zu beheben.

Was verursacht den Fehler „Stop Code Inaccessible Boot Device“?

Um das RĂ€tsel zu lösen, ist es von grĂ¶ĂŸter Bedeutung, die zugrunde liegenden Ursachen des Fehlers „Stop Code Inaccessible Boot Device“ zu verstehen. Indem wir uns mit den Feinheiten dieses Stoppcodes befassen, decken wir ein Netz potenzieller ÜbeltĂ€ter auf, die die harmonische Symphonie des Bootvorgangs Ihres Systems stören können.

1. Treiber sind fehlerhaft

Einer der Hauptauslöser des Fehlers „Inaccessible Boot Device“ liegt im Bereich der Treiber. Inkompatible oder veraltete Treiber, insbesondere solche fĂŒr kritische Systemkomponenten, können zu InstabilitĂ€t in der Startroutine Ihres Systems fĂŒhren.

2. Hardwarekonflikte

Das heikle Ballett der unzĂ€hligen Hardwarekomponenten in Ihrem Computer kann manchmal gestört werden. Wenn widersprĂŒchliche Hardwarekomponenten um die Vorherrschaft ĂŒber Ressourcen wetteifern, sind die Voraussetzungen dafĂŒr geschaffen, dass der Fehler „Inaccessible Boot Device“ im Mittelpunkt steht.

3. Hardwarefehler

Hardware ist zwar widerstandsfÀhig, aber nicht immun gegen den Lauf der Zeit und die Abnutzung durch den Gebrauch. Eine defekte Festplatte, fehlerhafte RAM-Module oder andere Hardwarefehler können Zweifel an der IntegritÀt des Bootvorgangs Ihres Systems aufkommen lassen.

4. Malware und andere Ursachen

In der sich stĂ€ndig weiterentwickelnden Landschaft digitaler Bedrohungen kann Malware selbst in die am stĂ€rksten gesicherten Systeme eindringen. Viren, Rootkits und andere bösartige Einheiten können wichtige Startdateien verfĂ€lschen und Ihr System in die FĂ€nge des Fehlers „UnzugĂ€ngliches StartgerĂ€t“ bringen. Neben Malware können auch FestplattenbeschĂ€digungen, fehlerhafte Systemaktualisierungen und andere softwarebezogene Pannen zu diesem Ă€rgerlichen PhĂ€nomen beitragen. Vergessen Sie nicht, diesen Artikel zu teilen, um mehr Benutzern bei der Beseitigung dieses Fehlers zu helfen.

 

Das Fazit

Zum Abschluss unserer Untersuchung des Fehlers „Stop Code Inaccessible Boot Device“ haben wir eine umfassende Reise unternommen, um seine KomplexitĂ€t zu entschlĂŒsseln. DarĂŒber hinaus bieten wir Ihnen vielfĂ€ltige Lösungen an. Von grundlegenden ÜberprĂŒfungen bis hin zur erweiterten Fehlerbehebung haben wir durch eine Reihe von Korrekturen navigiert, die jeweils darauf abzielen, bestimmte Aspekte dieses rĂ€tselhaften Stoppcodes zu beheben.

Bei diesem Unterfangen haben wir traditionelle AnsĂ€tze und AnsĂ€tze von Drittanbietern hervorgehoben und ein umfassendes Toolkit zur Behebung des Fehlers bereitgestellt. UnabhĂ€ngig von Ihrem Fachwissen bietet unser umfassender Leitfaden die Möglichkeit, den Fehler „Inaccessible Boot Device“ zu beheben, zu diagnostizieren und zu beheben.

Wenn Sie die möglichen Ursachen kennen, von fehlerhaften Treibern bis hin zu Hardwarekonflikten, verfĂŒgen Sie ĂŒber das nötige Wissen, um die Ursache des Problems zu identifizieren. Mit diesem VerstĂ€ndnis ausgestattet, haben Sie Lösungen untersucht, die vom BIOS-Reflash bis hin zu HardwareprĂŒfungen reichen und letztendlich zum Einsatz benutzerfreundlicher Software wie EaseUS Partition Master gefĂŒhrt haben.

HĂ€ufig gestellte Fragen

Am Ende unserer Reise tauchen natĂŒrlich Fragen auf. Um Ihnen zu helfen, die Feinheiten des Fehlers „Inaccessible Boot Device“ besser zu verstehen, haben wir Antworten auf einige der hĂ€ufigsten Fragen zusammengestellt.

1. Wie behebe ich Fehler bei nicht zugÀnglichen StartgerÀten in Windows?

Mit dem folgenden Schritt können Sie den Fehler „Inaccessible Boot Device“ beheben:

Schritt 1: Starten Sie Ihren Computer neu und drĂŒcken Sie die BIOS-Taste, um auf die BIOS-Einstellungen zuzugreifen. Der SchlĂŒssel unterscheidet sich bei jedem Computer je nach Modell und Marke. Es kann „Esc“ oder eine beliebige Funktionstaste sein.

Schritt 2: Gehen Sie in den BIOS-Einstellungen zu „Erweiterte Funktionen“ und aktivieren Sie „AHCI-Modus festlegen“. Beenden Sie anschließend die BIOS-Einstellungen, starten Sie Ihr System neu und prĂŒfen Sie, ob das Problem behoben ist.

2. Was ist die Ursache dafĂŒr, dass auf das StartgerĂ€t nicht zugegriffen werden kann?

Der Fehler „Inaccessible Boot Device“ kann auf verschiedene Faktoren zurĂŒckzufĂŒhren sein, darunter fehlerhafte Treiber, Hardwarekonflikte, Hardwarefehler, Malware-Infektionen und andere softwarebezogene Probleme. Wenn Sie diese potenziellen Ursachen verstehen, sind Sie besser in der Lage, die Fehlerquelle zu ermitteln und aus dem bereitgestellten Toolkit die geeignete Lösung auszuwĂ€hlen.

3. Wie behebe ich ein nicht zugÀngliches StartgerÀt auf einem HP Laptop?

So können Sie das unzugÀngliche StartgerÀt auf einem HP-Laptop beheben:

Schritt 1: Starten Sie die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten, indem Sie auf das „Start“-MenĂŒ Ihres Windows-Systems zugreifen. FĂŒhren Sie nach dem Start den Befehl „sfc /scannow“ aus, um das Problem zu beheben.

Schritt 2: Der SFC-Scan benötigt eine gewisse Zeit, um abgeschlossen zu sein. Lassen Sie zu, dass der Scan seinen Vorgang abschließt, und unterbrechen Sie den Vorgang nicht. Fahren Sie nach Abschluss des SFC-Scans mit dem Neustart Ihres Computers fort.

  • Mit „Easeus Partition Master“ teilen Sie Ihre Festplatte in zwei oder mehr Partitionen auf. Dabei steht Ihnen die Speicherplatzverteilung frei.

     Mehr erfahren
  • Der Partition Manager ist ein hervorragendes Tool fĂŒr alle Aufgaben im Zusammenhang mit der Verwaltung von Laufwerken und Partitionen. Die Bedienung ist recht einfach und die Umsetzung fehlerfrei.

     Mehr erfahren
  • "Easeus Partition Master" bietet Ihnen alles, was Sie zum Verwalten von Partitionen brauchen, egal ob Sie mit einem 32 Bit- oder 64 Bit-System unterwegs sind.

     Mehr erfahren
  • Habe unter XP mit Easeus Partition Master Home Edition erfolgreich C und E Partitionen zusammengelegt. Zuerst meine ĂŒberflĂŒssige E Partition gelöscht und die C Partition auf die volle verfĂŒgbare GrĂ¶ĂŸe erweitert.

     Giga Nutzer
  • Ich war ĂŒberrascht, wie einfach und schnell die Arbeit mit diesem Tool von statten geht. Easeus Partition Master bietet alle Funktionen die teure, kostenpflichtige Software auch bietet.

     Heise Nutzer
  • Ich habe mit Easeus gute Erfahrungen gemacht. Sowohl mit dem Backup Home und dem Partition Manager.

     Computerbase Nutzer

Top 3 in Festplatten-Tools



    

Mit Easeus Partition Master können Sie Partitionen erstellen, löschen, vergrĂ¶ĂŸern, verkleinern und verschieben. Mit der integrierten Testsoftware ĂŒberprĂŒfen Sie einzelne Partitionen auf fehlerhafte Sektoren.

article

EaseUS Partition Master

Diese Festplattenpartitionierungs-Software hilft Ihnen, Ihre Partitionen zu managen und Ihre Festplatte optimal zu nutzen.

100% Sauber