> How To > Backup & Wiederherstellen > Windows 10: externe Festplatte bootfähig machen

Windows 10: externe Festplatte bootfähig machen

Zusammenfassung:

In diesem Artikel finden Sie 2 Methoden, wie man eine externe Festplatte bootfähig machen kann. Dann können Sie Windows 10 von der bootfähigen Laufwerk booten, auch wenn Sie keine CD für Windows-Installation haben.

 

Es ist ganz benötigt, eine bootfähige externe Festplatte zu erstellen. Wenn der Computer wegen verschiedener Fehler abstürzt, können Sie noch mit dem bootfähigem Laufwerk den Computer starten und den Computer zurück zum normalen Zustand bringen. Für die Benutzer, wer keine CD/DVD für die Windows Installation haben, ist dieser Schutz vor einem Datenverlust ganz hilfreich. Aber wie kann man eine externe Festplatte bootfähig machen? In dieser Anleitung werden wir Ihnen 2 Lösungen anbieten. Bereiten Sie zuerst eine externe Festplatte oder einen USB Stick auf die Erstellung vor.

Bootfähige externe Festplatte durch EaseUS Datensicherungssoftware erstellen

EaseUS Todo Backup Free, eine der beste Software zur Windows Datensicherung, kann auch eine bootfähige externe Festplatte erstellen. Mit nur einigen Klicks können Sie die Erstellung schaffen. Ganz einfach und schnell. Jetzt laden Sie diese kostenlose Software herunter und beginnen Sie damit, eine bootfähige externe Festplatte zu erstellen.

Schritt 1. Schließen Sie den Datenträger mit dem Computer an. Warten Sie, bis Windows das Gerät erkennt. Starten Sie dann EaseUS Todo Backup Free und klicken auf “System Klon”;

Externe Festplatte bootfähig machen: mit EaseUS Todo Backup Free Schritt 1.

Schritt 2. Wählen Sie den USB-Stick als Zielfestplatte. Klicken Sie auf “Erweiterte Optionen” im linken Bereich unter und wählen Sie “Portables Windows USB Startlaufwerk erstellen”;

Externe Festplatte bootfähig machen: mit EaseUS Todo Backup Free Schritt 2.

Schritt 3. Dann wird das Systemlaufwerk und alle Boot-Dateien auf den USB-Stick gesichert;

Schritt 4. Stecken Sie das USB-Laufwerk ab. Durch das Ändern der BIOS-Einstellungen können Sie den PC davon booten, wenn Sie auf Boot-Probleme gestoßen sind.

Lösung 2. Bootfähige externe Festplatte durch Eingabeaufforderung erstellen

Sie können auch versuchen, diese bootfähige externe Festplatte durch das eingebaute Programm "Eingabeaufforderung" zu erstellen. Bevor Sie mit der Erstellung beginnen, stellen Sie zuerst sicher, Ihr USB oder Ihre externe Festplatte schon leer ist. Dann führen Sie folgende Schritte durch.

Schritt 1. Klicken Sie auf Start > geben Sie "cmd" in die Suchleiste ein > öffnen Sie das Programm;

Schritt 2. Geben Sie die folgenden Informationen ein:

g: (Ersetzen Sie "G" mit dem Buchstaben Ihrer Windows-Installation CD/DVD)

cd boot

G:\boot bootsect /nt60 d: (Hier ersetzen Sie "d" mit dem Laufwerksbuchstaben der externen Festplatte)

Schritt 3. Kopieren Sie alle Daten der CD/DVD auf die externe Festplatte oder den USB. Das können durch 2 Befehle geschafft werden;

cd\ G:\xcopy

g:\*.* /s/h/f f:\

Dann haben Sie diesen externen Datenträger bootfähig gemacht.