Partition Management

Mit dem Programm können Sie Partitionen erstellen, löschen, vergrößern, verkleinern und verschieben. Organisieren Sie ihren Datenspeicher nach individuellen Bedürfnissen.

100% Sauber Keine Adware

review iconHauptinhalt:

So migrieren Sie Windows Server OS auf ein neues Laufwerk (HDD/SSD) [2023 Vollständige Anleitung]

Updated am 03.01.2023, 09:52 von Maria

Zusammenfassung:

Können Sie eine Migration des Serverbetriebssystems auf demselben Server durchführen? Sind Sie auf der Suche nach einem zuverlässigen Windows Server Migrationstool, um Windows Server auf eine neue Festplatte zu übertragen und zu aktualisieren? Möchten Sie die Windows Server OS-Platte aktualisieren? Auf dieser Seite finden Sie eine vollständige Anleitung, die Ihnen hilft, Windows Server OS erfolgreich und ohne Datenverlust auf ein neues Laufwerk zu migrieren.

1. Neue Festplatte für Windows Server OS Migration vorbereiten

Bei der Vorbereitung eines neuen Datenträgers für die Migration auf Windows Server können zwei Probleme auftreten:

  1. 1. Welcher Festplattentyp soll ausgewählt werden?
  2. 2. Wie kann die neue Festplatte vorbereitet werden?

Lassen Sie uns zunächst herausfinden, was Ihr Ziel der Migration des Windows Server Betriebssystems ist?

  • Um Windows Server auf eine größere Festplatte aufzurüsten, benötigen Sie Festplatten mit großer Speicherkapazität.
  • Um die Laufgeschwindigkeit von Windows Server zu optimieren, sollten SSDs mit ausreichender Speicherkapazität verwendet werden.

Für die Installation von Windows Server wird eine Festplatte mit 32GB - 4 TB oder eine SSD mit 2-4TB oder noch größerer Speicherkapazität empfohlen.

Wenn Sie die Festplatte zurückbekommen haben, kommen Sie nun zum nächsten Schritt: die neue Festplatte für die Migration von Windows Server vorzubereiten. Hier sind die Schritte:

Schritt 1. Schließen Sie die neue Festplatte über ein SATA-Kabel und ein Stromkabel an den Windows Server-Computer an.

Neue Festplatte installieren

Schritt 2. Sobald Sie die neue Festplatte an Ihren Computer angeschlossen haben, öffnen Sie die Datenträgerverwaltung in Windows Server.

Datenträgerverwaltung öffnen

Schritt 3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das alte Systemlaufwerk und wählen Sie "Eigenschaften". Überprüfen Sie, ob die Festplattenpartition MBR oder GPT ist.

Stil der Festplattenpartition prüfen

Schritt 4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den neuen Datenträger, der als "Unbekannt oder nicht initialisiert" angezeigt wird, und wählen Sie "Datenträger initialisieren".

Datenträger installieren

Schritt 5. Wählen Sie den Datenträgertyp für die neue Festplatte aus, vergewissern Sie sich, dass es derselbe ist wie bei der alten Systemfestplatte - MBR oder GPT - und klicken Sie zur Bestätigung auf "OK".

Datenträgertyp auswählen

Danach ist Ihr neuer Datenträger für die Migration auf Windows Server bereit, und Sie können zur nächsten Anleitung für die weitere Vorgehensweise übergehen.

2. Wählen Sie das Windows Server Migration Tool und laden Sie es herunter, um Hilfe zu erhalten

Der Windows Server Manager verfügt über Windows Server Migration Tools, die Sie um Hilfe bitten können. Aber dieses Tool funktioniert nur effizient bei der Übertragung von Windows Server-Systemen auf einen anderen Computer mit einem komplexen Verfahren. Bei der Aktualisierung des Windows Server-Betriebssystems innerhalb eines Computers funktioniert es nicht so gut.

Um ein In-Place-Upgrade der Windows Server-Systemfestplatte durchzuführen, müssen Sie sich an ein professionelles Systemmigrationstool oder eine Software wenden.

EaseUS Partition Master Enterprise mit seiner zuverlässigen Funktion "Migrate OS" ermöglicht allen Windows Server- und Windows-Benutzern eine effiziente und erfolgreiche Migration des Betriebssystems auf eine neue Festplatte oder SSD. Es ist kein technisches Hintergrundwissen erforderlich, um Windows Server erfolgreich auf eine neue HDD/SSD zu migrieren.

100% Sauber Keine Adware

Abgesehen von der Betriebssystemmigration hilft Ihnen dieses Tool auch bei folgenden Aufgaben:

  • Verwalten des Festplattenspeichers in Windows Server
  • Erweitern des Systemlaufwerks C oder Beheben des Fehlers mit geringem Speicherplatz im Laufwerk C
  • Zusammenführen oder Teilen von Festplattenpartitionen
  • Erstellen, Formatieren, Konvertieren, Löschen und sogar Löschen von Festplattenpartitionen
  • Partitionen wiederherstellen, 4K-SSD ausrichten, Festplattenfehler prüfen und beheben usw.

Nach der Installation des Windows Server-Migrationstools auf Ihrem Computer können Sie sich auf die nächste Anleitung zur Systemmigration zwischen alten und neuen Festplatten beziehen.

3. Windows Server OS auf eine neue Festplatte oder SSD migrieren

Hier sind die Schritte, die Sie befolgen können, um Ihr Windows Server-System auf die neu hinzugefügte Festplatte oder SSD zu migrieren:

100% Sauber Keine Adware

Hinweis: Bei der Migration des Betriebssystems auf SSD oder HDD werden vorhandene Partitionen und Daten auf der Zielfestplatte gelöscht und entfernt, wenn nicht genügend freier Speicherplatz auf der Zielfestplatte vorhanden ist. Wenn Sie dort wichtige Daten gespeichert haben, sichern Sie diese vorher auf einer externen Festplatte.

Schritt 1. Vor der Migration muss man ein Backup für die Ziel-Festplatte machen. Dann starten Sie EaseUS Partition Master und klicken Sie "Betriebssystem migrieren".

Betriebssystem migrieren

Schritt 2. Wählen Sie die Festplatte 0 als Ziel-Festplatte. Wenn Sie die Daten auf der Ziel-Festplatte sichert haben, klicken Sie "OK". 

Ziel-Festplatte wählen

Schritt 3. Sie können das Layout der geklonten Festplatte noch überprüfen. Vor dem Klonen können Sie die Größe der Partitionen ändern, um den Speicherplatz besser zu nutzen. Dann klicken Sie auf "OK". 

Quellefestplatte überprüfen

Schritt 4. Nach dem Klonen lassen sich die genaue Informationen dieses Vorgangs checken. Dann klicken Sie auf Anwenden, um das Klonen fertigzumachen.

Klonen fertig

Wenn die Systemmigration abgeschlossen ist, müssen Sie unbedingt die BIOS-Einstellungen von Windows Server eingeben, um die Startreihenfolge der Systemlaufwerke zu konfigurieren. Die Schritte sind in der nächsten Anleitung enthalten.

4. Die neue Festplatte als Systemstartlaufwerk festlegen

Schritt 1. Starten Sie den Windows Server Computer neu und drücken Sie die F2/F8- oder Entf-Taste, um die BIOS-Einstellungen aufzurufen.

Schritt 2. Gehen Sie zum Boot-Menü, suchen Sie den Abschnitt Bootreihenfolge-Einstellungen und klicken Sie ihn an.

Bootreihenfolge ändern

Schritt 3. Wählen Sie das vorrangige Boot-Laufwerk als das neu hinzugefügte Laufwerk und speichern Sie die Änderungen.

Schritt 4. Beenden Sie das BIOS und starten Sie den Computer neu.

Warten Sie, bis der Computer hochgefahren ist, und geben Sie Ihr Windows Server-System ein. Wenn das Anmeldebild angezeigt wird, geben Sie Ihr Konto und Kennwort ein und Sie können Ihren Server-Computer auf dem neuen Laufwerk verwenden.

Sie können Windows Server Computer jetzt auf eine neue Festplatte oder SSD migrieren

Wir vereinfachen das Verfahren zur Migration des Windows Server-Betriebssystems in 4 separaten Anleitungen auf dieser Seite.

Denken Sie immer daran, dass Sie für die Migration und Konfiguration des Windows-Betriebssystems auf eine neue Festplatte zunächst die Festplatte vorbereiten und ein zuverlässiges Betriebssystem-Migrationstool wie EaseUS Partition Master zur Hilfe nehmen sollten.

100% Sauber Keine Adware

Wenden Sie anschließend EaseUS Partition Master an, um das Betriebssystem zu migrieren und die neue Festplatte als Startlaufwerk zu konfigurieren.

Solange Sie die vollständige Anleitung Schritt für Schritt befolgen, können Sie die Windows Server-Systeme erfolgreich auf eine neue Festplatte migrieren und sofort eine optimierte Leistung des Server-Computers genießen.

  • Mit „Easeus Partition Master“ teilen Sie Ihre Festplatte in zwei oder mehr Partitionen auf. Dabei steht Ihnen die Speicherplatzverteilung frei.

    Mehr erfahren
  • Der Partition Manager ist ein hervorragendes Tool für alle Aufgaben im Zusammenhang mit der Verwaltung von Laufwerken und Partitionen. Die Bedienung ist recht einfach und die Umsetzung fehlerfrei.

    Mehr erfahren
  • "Easeus Partition Master" bietet Ihnen alles, was Sie zum Verwalten von Partitionen brauchen, egal ob Sie mit einem 32 Bit- oder 64 Bit-System unterwegs sind.

    Mehr erfahren
  • Habe unter XP mit Easeus Partition Master Home Edition erfolgreich C und E Partitionen zusammengelegt. Zuerst meine überflüssige E Partition gelöscht und die C Partition auf die volle verfügbare Größe erweitert.

     Giga Nutzer
  • Ich war überrascht, wie einfach und schnell die Arbeit mit diesem Tool von statten geht. Easeus Partition Master bietet alle Funktionen die teure, kostenpflichtige Software auch bietet.

     Heise Nutzer
  • Ich habe mit Easeus gute Erfahrungen gemacht. Sowohl mit dem Backup Home und dem Partition Manager.

     Computerbase Nutzer

Top 3 in Festplatten-Tools

Mit Easeus Partition Master können Sie Partitionen erstellen, löschen, vergrößern, verkleinern und verschieben. Mit der integrierten Testsoftware überprüfen Sie einzelne Partitionen auf fehlerhafte Sektoren.

article

EaseUS Partition Master

Diese Festplattenpartitionierungs-Software hilft Ihnen, Ihre Partitionen zu managen und Ihre Festplatte optimal zu nutzen.

100% Sauber