> How To > Festplatte-Klonen/-Kopieren > IDE Festplatte auf SATA Klonen

IDE Festplatte auf SATA Klonen

Jelte   Updated am 03.04.2019, 11:02   Festplatte-Klonen/-Kopieren
Zusammenfassung:
Brauchen Sie eine simple Methode, um Daten von Ihrer alten IDE Festplatte auf eine neue SATA Festplatte zu klonen? Hier zeigen wir Ihnen, wie es geht, ohne Windows neu zu installieren.

Warum sollte man eine IDE Festplatte auf eine SATA Festplatte klonen?

Schlicht und ergreifend, weil IDE ein Relikt der Vergangenheit ist. Es ist alte Hardware, die immer öfter mit neuer Software kollidiert, zum Beispiel mit der Funktionalität von Windows 10 (diese Probleme sind aber schon seit Windows 8 bekannt). IDE ist langsam und hat keine Zukunft. Zumindest in absehbarer Zukunft ist SATA das neue Format. 

Was ist Klonen und was bringt es?

Beim Klonen (im Festplatten-Kontext) wird ein exaktes Abbild der Inhalte einer Festplatte geschaffen und auf eine andere übertragen. Aufgrund der Art wie elektronischer Datenspeicher funktioniert, ist es so möglich, die Funktionalität von Betriebssystemen, installierten Programmen usw. einfach mit zu übertragen. Neue Festplatte, alter Content - sodass man nahtlos weiterarbeiten kann. 

Wie klont man eine IDE Festplatte auf eine SATA Festplatte? 

Zunächst muss Ihr Computer natürlich beide Formate unterstützen, d.h. Ihr Motherboard benötig sowohl IDE und SATA Kabel. Wenn diese nicht vorhanden sind, können Sie im Online Fachhandel Adapter erwerben.

Wenn Ihre neue Festplatte in einem Laptop steckt, können Sie auch ein Adapter von IDE auf USB erwerben, sodass Sie sogar auf ein Laptop umziehen können, ohne Daten zu verlieren.

Wenn beide Festplatten vom selben Computer aus zugänglich sind, müssen Sie Ihre SATA Festplatte mit der IDE Festplatte kompatibel machen. Die SATA Festplatte muss dafür in den IDE Modus versetzt werden. Dies tun Sie, je nach Motherboard, in Ihrem BIOS, bzw. UEFI. Drücken Sie beim Booten die entsprechende Taste um das Menü aufzurufen und wählen Sie sich bis zu Ihrer SATA Festplatte durch. Ändern Sie AHCI zu IDE, speichern Sie die Einstellungen und starten Sie neu. 

Nun brauchen Sie eine professionelle Festplatten-Klonsoftware. Verwenden Sie hierfür nur Software, die vertrauenswürdig ist und garantiert nichts kaputt macht oder Fehler produziert. Schlechte Freeware könnte Sie hinterher wesentlich teurer zu stehen kommen, als eine kostenpflichtige Software. 

Hier empfehlen wir EaseUS Disk Copy. Mit dieser Software ist das Klonen extrem einfach. 

Notiz
Dies ist keine Freeware. Ohne eine gültige Lizenz können Sie mit dieser Software keine Festplatten klonen. 

Schritt 1. Downloaden, installieren und starten Sie EaseUS Disk Copy auf Ihrem PC.

Wählen Sie Festplatten Modus und die Quellfestplatte, also die Platte, die Sie klonen möchten. Klicken Sie auf „weiter“ um fortzufahren.

Festplatten Modus wählen

Notiz:
Sektor für Sektor Klonen ist noch genauer, funktioniert allerdings nur beim Klonen auf Zielfestplatten, die gleich groß oder größer sind als die Quellfestplatte.

Schritt 2. Wählen Sie die Zielfestplatte, auf die Sie klonen möchten und klicken Sie auf OK wenn das Programm Sie informiert, dass alle Daten die sich bereits auf der Zielfestplatte befinden, überschrieben werden. Bitte stellen Sie sicher, dass sich keine wichtigen Daten auf der Zielfestplatte befinden, bevor Sie fortfahren. 

Die Zielfestplatte wählen

Schritt 3. Wählen Sie das Layout der Zielfestplatte.  

Die Weise des Klonens wählen.

  • “Die Festplatte automatisch anpassen” bedeutet hierbei, die Festplatte wird automatisch, technisch optimal und einfach aufgeteilt.
  • “Als die Quelle kopieren” bedeutet, das Partitionsschema der Quellfestplatte wird übernommen (wenn die alte Platte kleiner ist als die neue, sollten Sie diese Option nicht wählen).
  • “Festplatten-Layout bearbeiten” erlaubt Ihnen, die Partitionierung ihrer neuen Festplatte selbst zu gestallten.

Wenn die Zielfestplatte eine SSD ist, vergessen Sie nicht, das Häkchen bei der Option für SSDs zu machen. 

Schritt 4. Klicken Sie auf Fortfahren um mit der Operation zu beginnen.

Wenn Sie fertig sind, müssen Sie während des Neustarts in Ihr BIOS gehen und die neue Festplatte zum Booten auswählen, indem Sie die Bootreihenfolge ändern. In Ihr BIOS gelangen Sie, indem Sie, je nach Ihrem Motherboard, während des Bootens eine bestimmte Taste drücken, die Ihnen während des Bootens angezeigt werden sollte. 

Wenn Sie die Bootreihenfolge geändert haben, können Sie die alte Festplatte ausbauen, neu partitionieren oder was auch immer damit tun, was Sie möchten. Gehen Sie noch einmal in Ihr BIOS und setzten Sie Ihre SATA Festplatte zurück auf das schnellere AHCI. 

Da Sie zur Durchführung dieser Operation die Vollversion von EaseUS Disk Copy erworben haben, kommen Sie in den Genuss unseres Kundenservices. Sollten Sie während des Prozesses auf Probleme stoßen, zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Was aber, wenn Sie nur Ihr Betriebssystem migrieren möchten?

Vielleicht sind auf ihrer alten IDE Festplatte keine Daten, die Sie behalten möchten – und Sie möchten nur Ihr Betriebssystem klonen. In diesem Fall brauchen Sie nicht Disk Copy, sondern EaseUS Todo Backup Home, eigentlich eine Software um Ihre Daten gegen Verlust zu schützen. 

Die Software kommt mit dem „System-Klon“ Werkzeug, welches Sie in diesem Fall benutzen müssen. 

Zunächst müssen Sie wieder sicherstellen, dass der PC beide Festplatten verwenden kann und, dass Ihre SATA Festplatte auf IDE eingestellt ist. 

Danach müssen Sie nur folgendes tun:  

Schritt 1. Starten Sie das Programm, klicken Sie auf Systemklon und wählen Sie direkt die Festplatte aus, auf die Sie klonen möchten.

System Klonen auswählen.

Schritt 2. Wählen Sie die Zielfestplatte. Hier gibt es auch die entsprechenden erweiterten Optionen: 

Optimieren für SSD, wenn Ihre neue Festplatte eine SSD ist. Oder Sektor für Sektor Klonen, wenn Ihre neue Festplatte größer oder genauso groß wie die alte ist. 

Wenn Sie aufgefordert werden, zunächst einige Partitionen auf der Zielfestplatte zu löschen, geben Sie „Datenträgerverwaltung“ in die Windowssuchleiste ein und löschen die entsprechenden Partitionen mit einem Rechtsklick darauf. 

Schritt 3. Nun müssen Sie den Computer neu starten und wie gehabt ins BIOS gehen. Ändern Sie die Bootreihenfolge um Ihre SATA Festplatte zu priorisieren, sodass von dieser Festplatte gebootet wird.