Auf einem anderen PC: Windows 7 Recovery USB Stick erstellen [2023 Anleitung]

 
 

Zusammenfassung:

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie auf einem anderen Computer einen Windows 7 Recovery USB Stick erstellen können. Wenn Ihr Windows 7 PC nicht selbst starten kann, können Sie mithilfe dem Wiederherstellungslaufwerk diesen PC auf den normalen Zustand wiederherstellen.

  Free Download
Sauberer Download

Wenn Ihr Windows 7 PC nicht richtig starten kann, können Sie einen Windows 7 Recovery USB-Stick auf einem anderen Computer erstellen und das Systemabbild auf dem beschädigten Computer wiederherstellen, um das Problem zu beheben.

Was ist ein Windows 7 Recovery USB Stick?

Wofür wird die Windows 7-Wiederherstellungsdiskette verwendet?

"Systemwiederherstellungsoptionen können Ihnen helfen, Windows zu reparieren, wenn ein schwerer Fehler auftritt." - Microsoft

Windows 7 enthält ein integriertes Tool zur Erstellung eines Systemreparaturdatenträgers, mit dem Sie erweiterte Fehlerbehebungen ausführen können. Das Tool kann Ihnen viel helfen, wenn Ihre Windows 7-Installation beschädigt oder nicht mehr bootfähig ist. Der Windows 7-Wiederherstellungsdatenträger ist eine bootfähige CD oder DVD, welche die Windows-Wiederherstellungstools enthält. Diese Tools können zu automatischer Reparatur und vielfältigen Problembehandlung verwendet werden, einschließlich Startproblemen und Malware-Infektionen. Darüber hinaus kann der Wiederherstellungsdatenträger Ihr Windows 7-System auf einem vorherigen Zustand wiederherstellen, so dass Sie alle Änderungen, welche möglicherweise zu den unerwarteten Problemen führen können, rückgängig machen. Der Windows 7-Reparaturdatenträger ist zwar kein Ersatz für ein vollständiges Backup, aber er kann ein wichtiges und hilfreiches Tool sein, um Ihr System wiederherzustellen.

Aber kennen Sie, wie Sie den Windows 7 Recovery USB-Stick erstellen können? Wenn Sie jetzt diesen Windows 7 Wiederherstellungsdatenträger selbst erstellen wollen, finden Sie eine ausführliche Anleitung in diesem Artikel.

Kann ich einen Windows 7 Wiederherstellungsdatenträger auf einem anderen Computer erstellen?

"Kann ich eine Wiederherstellungsdiskette auf einem anderen Computer erstellen? Ich kann meinen Windows 7 PC nicht starten und Acer Recovery Management funktioniert nicht." - Microsoft

Die Antwort ist Ja. Sie können einen Windows 7-Reparaturdatenträger auf einem anderen Computer erstellen, aber nicht auf Windows 8.1 oder einem anderen Windows-System, das höher als Windows 7 ist. Das bedeutet, dass Sie einen Systemwiederherstellungsdatenträger auf einem gesunden Computer mit demselben Windows 7 erstellen können, einschließlich 32-Bit und 64-Bit.

Im nächsten Teil erfahren Sie, wie Sie einen Windows 7 Systemreparaturdatenträger mit einem integrierten Tool und einer Drittanbieter Software zur Datensicherung und -wiederherstellung erstellen können.

Windows 7 Wiederherstellungslaufwerk erstellen (auf einem anderen Computer)

In diesem Teil können Sie zwei Möglichkeiten finden, wie Sie einen Reparaturdatenträger für Windows 7 Wiederherstellungslaufwerk erstellen können.

#1. "Sichern und Wiederherstellen" verwenden, um eine Systemreparatur-Diskette für Windows 7 zu erstellen

So erstellen Sie einen Windows 7-Wiederherstellungsdatenträger/Reparaturdatenträger:

Schritt 1. Gehen Sie zu einem funktionierenden Windows 7 PC. Legen Sie eine leere CD oder DVD in das Laufwerk ein.

Schritt 2. Geben Sie in das Suchfeld Systemsteuerung ein und öffnen Sie es. Klicken Sie dann auf Sichern und Wiederherstellen (Windows 7).

Schritt 3. Klicken Sie auf der linken Seite auf Systemreparaturdatenträger erstellen.

Schritt 4. Wählen Sie Ihre CD/DVD und klicken Sie auf Datenträger erstellen.

einen Systemreparaturdatenträger erstellen

Danach können Sie die CD/DVD herausnehmen.

Wenn Sie keine CD/DVD haben, können Sie ein Standard-USB-Laufwerk mit einer Windows 7-ISO-Datei verwenden, um einen USB-Stick für die Windows 7-Systemwiederherstellung zu erstellen.

#2. Windows 7 Recovery USB-Stick mit einer ISO-Datei erstellen

Schließen Sie ein USB-Laufwerk mit mindestens 8 GB an den Computer an und führen Sie die folgenden Schritte aus, um

So erstellen Sie einen Windows 7 Recovery USB:

Schritt 1. Sie sollten zuerst Windows 7 ISO herunterladen (32-Bit oder 64-Bit).

Hinweis: Microsoft hat keinen offiziellen Link zum Herunterladen der Windows 7-Reparaturdiskette von Microsoft bereitgestellt. Verbringen Sie keine Zeit auf der Microsoft-Website. Sie können Windows 7 ISO von Windowstan.com herunterladen - wählen Sie Ihre Edition.

  1. Windows 7 Starter ISO herunterladen.
  2. Windows 7 Home Basic ISO herunterladen.
  3. Windows 7 Home Premium ISO herunterladen.
  4. Windows 7 Professional ISO herunterladen.
  5. Windows 7 Enterprise ISO herunterladen.
  6. Windows 7 Ultimate ISO herunterladen.

Schritt 2. Laden Sie das Windows 7 USB-Download-Tool (2,6 MB) herunter und führen Sie es aus.

  • Klicken Sie auf Durchsuchen, um die heruntergeladene ISO-Datei auszuwählen.

Windows 11 USB-Download-Tool - 1

  • Klicken Sie auf USB-Gerät.

Windows 11 USB-Download-Tool - 2

  • Klicken Sie auf Mit dem Kopieren beginnen.

Windows 11 USB-Download-Tool - 3

Warten Sie dann, bis der Kopiervorgang abgeschlossen ist.

Video-Anleitung: Erstellen eines Wiederherstellungsdatenträgers unter Windows 7

Dieses Video-Tutorial zeigt, wie man einen Reparaturdatenträger unter Windows 7 mit der Funktion Sichern und Wiederherstellen erstellt.

Erstellen eines Systemreparaturdatenträgers beginnen - 0:39

Extra Hilfe: Das System unter Windows 7 sichern und die Image-Datei bei schwerwiegenden Start-Problemen wiederherstellen

Neben dem Windows 7 Wiederherstellungslaufwerk, haben wir noch einen anderen Vorschlag für Sie. Sichern Sie das Windows 7 System und speichern Sie das System-Image auf einem anderen Datenträger. Falls Sie später auf schwerwiegenden Problemen gestoßen sind und der Computer nicht mehr bootfähig ist, können Sie noch mithilfe von einer Bootdiskette starten und das System einschließlich aller Daten auf dem Systemlaufwerk schnell wiederherstellen.

EaseUS Todo Backup wird empfohlen, die Bootdiskette und das System-Image zu erstellen. Das ist eine intelligente und professionelle Sicherungs- und Wiederherstellungssoftware, um das Betriebssystem vor dem Absturz und dem Datenverlust zu schützen.

Die Wiederherstellungsfunktion in EaseUS Todo Backup bietet die einfachste Möglichkeit, gesicherte Dateien wiederherzustellen, indem das Backup-Image als virtuelle Festplatte eingebunden wird. - Lifewire.de

  Free Download
Sauberer Download

Folgen Sie den Schritten, um ein bootfähiges Medium zu erstellen und Windows 7 auf einem anderen Computer wiederherzustellen:

*Versuchen Sie, den Computer mit der EaseUS Todo Backup Notfalldiskette zu starten, um eine Systemwiederherstellung auf einem nicht bootfähigen Rechner zu erreichen.

Teil 1. Eine Bootdiskette erstellen

EaseUS Todo Backup unterstützt die Boot-Disk-Typen wie USB-Laufwerk, CD/DVD-Disk und ISO-Datei.

Mit EaseUS Todo Backup Notfall-Laufwerk können Sie Ihren Computer von einem Backup wiederherstellen, wenn Windows nicht mehr normal booten kann, womit Sie das Betriebssystem und Dateien wiederherstellen können, ohne in Windows zu booten.

Schritt 1. Bereiten Sie ein leeres USB- oder CD/DVD-Laufwerk vor. (Wenn Sie Daten darauf gespeichert haben, sollten Sie die an einen anderen sicheren Ort verschieben).

Schritt 2. Schließen Sie das USB-/CD-/DVD-Laufwerk an Ihren Windows-PC an.

Schritt 3. Starten Sie EaseUS Todo Backup und klicken Sie auf "Notfall-Laufwerk erstellen".

Todo Backup und klicken Sie auf Notfall-Laufwerk erstellen

Schritt 4. Wählen Sie "USB" oder "CD/DVD" als Speicherort für die Erstellung des WinPE-Datenträgers, um den Computer zu starten, wenn das Betriebssystem nicht startet oder der Computer abstürzt.

Schritt 5. Klicken Sie auf "Erstellen", um die Erstellung des WinPE-Datenträgers auf USB oder CD jetzt zu starten.

Klicken Sie auf Erstellen, um WinPE-Datenträgers auf USB oder CD zu erstellen

Teil 2. Das System-Image erstellen und auf den nicht bootfähigen Computer wiederherstellen

System-Backup erstellen:

1. Schließen Sie die externen Festplatte oder den USB-Stick an den Computer an und starten Sie die Software. 
Dann erstellen Sie ein bootfähiges Laufwerk. Wenn der Computer nicht starten kann, wird das Laufwerk Ihnen helfen.

2. Gehen Sie zu "Backup erstellen" > "Backup-Inhalte auswählen" > "System".

Windows System-Backup

3. Wählen Sie den Speicherort für das Windows Systemabbild aus. Klicken Sie auf "Jetzt sichern", um das Backup anzufertigen.

Den Zielort auswählen

4. Sobald die Systemsicherung abgeschlossen ist, können Sie den Sicherungsverlauf auf der Benutzeroberfläche finden und später wiederherstellen.

System Image erstellen

Backup-Image wiederherstellen:

  • Wenn der Computer richtig booten kann

Schließen Sie die externe Festplatte mit dem Systemabbild an Ihren Computer an > starten Sie Todo Backup > klicken Sie auf die Schaltfläche "Wiederherstellung" auf dem Bildschirm > wählen Sie das Abbild auf der externen Festplatte aus > klicken Sie auf "Weiter", um die Wiederherstellung des Systemabbilds zu starten.

  • Wenn der Computer nicht starten kann

Wenn Sie den Computer bereits nicht öffnen können, müssen Sie zuerst den Computer von der bootfähigen Festplatte starten und dann können Sie das System Image wiederherstellen.

1. Legen Sie das bootfähige Medium (mit Systemabbild) in Ihren Computer ein, drücken Sie beim Starten des Computers nacheinander "F8/F2/Delete", um in die BIOS-Einstellungen zu gelangen. Stellen Sie dort die Präferenz für das Boot-Laufwerk ein. Wählen Sie das bootfähige USB-Laufwerk EaseUS Todo Backup.

2. Dann wird EaseUS Todo Backup automatisch gestartet. Klicken Sie auf "Systemtransfer".

System-Image wiederherstellen - Systemtransfer auswählen

3. Wählen Sie die Sicherungskopie auf der externen Festplatte und klicken Sie auf "OK".

System-Image wiederherstellen

4. Stellen Sie den Ort ein, wo Sie die Wiederherstellung durchführen wollen. Dann bestätigen Sie die Wiederherstellung.

Den Zielort auswählen

Lesen Sie weiter: Update auf Windows 11 Computer? Wenn Ihr neues Betriebssystem abstürzt, lesen Sie, wie Sie einen Windows 11 Wiederherstellungsdatenträger erstellen.

Das Fazit

Wenn Sie einen Windows 7-Wiederherstellungsdatenträger erstellen müssen, können Sie dies von einem anderen Computer aus tun. Dies kann hilfreich sein, wenn Ihr Computer nicht richtig funktioniert und Sie den Datenträger nicht selbst erstellen können. Für die Erstellung des Wiederherstellungsdatenträgers benötigen Sie eine leere DVD oder ein USB-Laufwerk mit mindestens 8 GB Speicherplatz. Außerdem benötigen Sie Zugang zu einem anderen Computer mit Windows 7.

Jetzt haben Sie einen Windows 7-Wiederherstellungsdatenträger, den Sie mit EaseUS Todo Backup wiederherstellen können, falls Ihr Computer jemals Probleme haben sollte.

FAQs

1. Kann ich eine Wiederherstellungsdiskette für einen anderen Computer erstellen?

Ja, das können Sie. Sie können eine Wiederherstellungsdiskette auf einem anderen PC mit derselben Betriebssystemversion erstellen. Andernfalls wird Ihre Erstellung fehlschlagen.

2. Wie erstelle ich eine Windows 7-Wiederherstellungsdiskette von USB?

Das Windows 7 USB/DVD-Download-Tool kann dabei helfen, einen Reparaturdatenträger auf USB-Laufwerk zu erstellen. Auch Rufus ist eine weitere nützliche Möglichkeit.

tb-logo

EaseUS Todo Backup

  • Backup-Software für Privatanwender
  • Sicheres Image-Backup
  • Klonen der Laufwerke
  • All-in-one-Recovery-Tool im Notfall
Free Download