> How To > Backup und Wiederherstellen > Bootfähiger USB-Stick bootet nicht: So geht's

Bootfähiger USB-Stick bootet nicht: So geht's

Katrin | Backup und Wiederherstellen | 2017-09-19
Zusammenfassung:
Bootfähiger USB-Stick funktioneirt nicht? Windows 10/8.1/8/7 Rechner kann nicht vom bootfähigen USB-Stick booten? Sie können hier in diesem Artikel Lösungen finden! Wir werden Ihnen erklären, warum dieses Problem auftritt und wie man dieses Problem mit 100% Sicherheit und Garantie beheben.

Ein Windows bootfähiger USB-Stick enthält alles, was einen Computer zum Starten ermöglicht. Also, haben Sie jemals Ihren eigenen bootfähigen USB-Stick erstellt oder haben Sie versucht, vom USB auf einem Windows-Computer zu booten? Was ist, wenn der bootfähige USB-Stick nicht  funktioniert? Dann lohnt es sich, diesen Artikel zu schauen. Wir haben hiermit 3 effektive Lösungen gesammelt, um einer nicht funktionierender bootfähiger USB-Stick in Windows 10/8.1/8/7 zu reparieren.

Szenarien, wenn ein bootfähiger USB-Stick nicht funktioniert

  • Bootfähiger USB-Stick wird nicht als Bootgerät erkannt;
  • Bootfähiger USB-Stick wird nicht in Bios angezeigt oder erkannt;
  • Der Boot-Vorgang bleibt auf dem Bootmenü hängen und geht nicht weiter;
  • Rechner bootet nicht vom USB-Stick oder kann nicht einmal die richtige Boot-Option auswählen.

Vorschläge für eine schnelle Fehlerprüfung und -behebung

Verschiedene Methoden der Erstellung vom USB-Installationsmedium verursachen unterschiedliche Boot-Fehler. Wie wir wissen, gibt es einige gängige Methoden, um einen bootfähigen USB-Stick zu erstellen, wie z. B. das manuelle Herunterladen eines ISO-Images auf der Microsoft-Seite, die Verwendung einer USB-Boot-Software von Drittanbietern oder das Erstellen eines bootfähigen USB-Sticks mit CMD-Befehl ohne Software.

Um sofort zu wissen, was mit Ihrem eigenen bootfähigen USB-Stick schief geht, haben wir einige nützlichen Vorschläge für Sie zusammengestellt:

  • 1. Verwenden Sie den bootfähigen USB-Stick auf einem anderen Computer, um zu sehen, ob sie funktioniert.
  • 2. Deaktivieren Sie Safe-Boot und wechseln Sie den Boot-Modus auf "CSM" oder "Legacy" statt "UEFI".
  • 3. Wenn Sie ein USB-Flash-Laufwerk mit Windows To Go erstellt haben und die Fehlermeldung "Dieser Wechseldatenträger ist mit Windows to go nicht kompatibel" sehen, bedeutet dies, dass Sie ein USB-Flash-Laufwerk verwenden, das den Harfwareanforderungen für Windows To Go nicht entspricht, und diese Art von bootfähigem USB-Stick funktioniert nicht.

Beginnen Sie von vorne, um einen bootfähigen USB-Stick zu erstellen, das 100% funktionierend ist!

Falls alle drei Methoden das Problem nicht beheben konnten, müssen Sie die letzte Gelegenheit ergreifen, um den USB-Stick bootfähig zu machen. EaseUS Todo Backup bietet eine brillante Funktion namens "Ein tragbares Windows USB Laufwerk erstellen", und dieses Backup-Tool ist die beste Alternative zum berühmten Windows To Go Creators in Windows 8 und höher Windows Enterprise Editionen.

Generell ist es allen Windows-Benutzern unabhängig davon, welche Windows-Version oder Edition gerade ausgeführt wird, können sie das Windows-OS auf einem USB-Stick installieren. Vor allem aber kann EaseUS Todo Backup System-Image auf USB erstellen, ohne Boot-Probleme.

Um das Problem zu beheben, dass Ihr bootfähiges USB-Laufwerk nicht funktioniert, wenden Sie sich an diese System-Backup-Software und erstellen Sie jetzt ein neuer bootfähiger USB-Stick!

Schritt 1. Stecken Sie Ihren USB-Stick in den Computer ein. Warten Sie, bis Windows das Gerät erkennt. Starten Sie dann EaseUS Todo Backup und klicken auf “System klonen”.

USB-Stick bootfähig machen mit EaseUS Todo Backup

Schritt 2. Wählen Sie den USB-Stick als Zielfestplatte, um die Systemfestplatte zu klonen. Klicken Sie auf “Erweiterte Optionen” im linken Bereich unter und dann wählen Sie “Ein tragbares Windows USB Laufwerk erstellen”.

Ein tragbares Windows USB Laufwerk erstellen mit EaseUS todo Backup

Schritt 3. Nun wird die Systemfestplatte mit Ihrem personalisierten Betriebssystem und den Boot-Dteien auf den USB-Stick gesichert.

Schritt 4. Ziehen Sie das USB-Laufwerk heraus, das nun unter allen Windows-Betriebssystemen bootfähig ist. Durch das Ändern der BIOS-Einstellungen können Sie den PC problemlos davon booten.