> How To > Backup & Wiederherstellen > Auf das bereitgestellte Sicherungsvolume konnte nicht zugegriffen werden

Auf das bereitgestellte Sicherungsvolume konnte nicht zugegriffen werden

Zusammenfassung:

Haben Sie eine Fehlermeldung “Auf das bereitgestellte Sicherungsvolume konnte nicht zugegriffen werden” bekommen? In dem Artikel können Sie die Lösungen finden und die Sicherung unter Windows erfolgreich durchführen.

 

Als Sie ein Backup unter Windows erstellen wollen, erhalten Sie einen Fehler “Auf das bereitgestellte Sicherungsvolume konnte nicht zugegriffen werden” und verhindert dieser Fehler Ihnen, die Sicherung anzufertigen? EaseUS kann Ihnen 3 Lösungen anbieten, damit Sie diesen Fehler beheben können.

Lösung 1. Sicherungskopien durch eine alternative Software erstellen

Wenn das System-Image nicht erstellt wird oder Sie Dateien durch das eingebautes Tool nicht gesichert werden, können wir Ihnen eine professionelle Datensicherungssoftware empfehlen - EaseUS Todo Backup. Auch wenn Sie auf einen Backup Fehler gestoßen sind, können Sie mithilfe der Software die Backups einfach erhalten.

  • 1. Starten Sie die Software und klicken Sie auf Datei-Backup;

Wählen Sie die Art, wie Sie das Backup ausführen wollen.

  • 2. Wählen Sie die Dateien oder Ordner zur Sicherung und den Speicherplatz dafür. Sie können auch einen Zeitplan für das Backup erstellen;

Wählen Sie die Daten zur Sicherung und den Speicherort aus.

  • 3. Dann klicken Sie auf Bestätigen, um die Sicherung auszuführen.

Lösung 2. Windows Sicherungsfehler manuell beheben

1. Ändern Sie den Speicherort der Sicherung

Wenn Sie das Backup durch “Backup&Wiederherstellen” oder “Dateiversionsverlauf” nicht erfolgreich erstellen kann, versuchen Sie, den Speicherort der Sicherung zu ändern.

2. CHKDSK-Befehl durchführen und Fehler überprüfen

  • Rechtsklicken Sie auf das Windows Symbol und wählen Sie “Ausführen” aus;
  • Geben Sie “cmd” ein und rechtsklicken Sie auf “Eingabeaufforderung”. Wählen Sie “Als Administdrator ausführen” aus;
  • Geben Sie “chkdsk D: /f /r /x” ein und drücken Sie Enter. (Ersetzen Sie “D:” mit einem anderen Laufwerksbuchstaben des Speicherorts, wo Sie die Sicherungen gespeichert haben.)

Lösung 3. Das Tool zum Backup aktualisieren

Egal ob Sie Windows Backup Assistent oder den Dateiversionsverlauf zur Sicherung benutzen, können Sie das Programm upgraden oder neu installieren. Sie können auch das Windows Betriebssystem auf die neueste Version aktualisieren. Dann versuchen Sie, die Sicherungen zu erstellen.