> How To > Video Editor > Farbkorrektur für Videos: In wenigen Schritten zu optimalen Farben

Farbkorrektur für Videos: In wenigen Schritten zu optimalen Farben

Mako   Updated am 07.08.2020, 16:55   Video Editor

Zusammenfassung:

Die Farbkorrektur für Videos ist sehr wichtig. Wenn Sie ein Video verbessern wollen, ist diese Korrektur benötigt. Wir können Ihnen eine kostenlose und effektive Methode anbieten, damit Sie die Farbkorrektur einfach ausführen können

 

Farbkorrektur für Videos werden immer wichtiger, aber warum? Der Hauptgrund ist tatsächlich, dass der Qualitätsanspruch gestiegen ist. Damals konnten wirklich gute Videos lediglich mit professionellem Equipment entstehen, aber heutzutage hat fast jeder eine geeignete Kamera in der Hosentasche. Mit dem Smartphone ist heute viel möglich, aber gerne möchte man noch den Feinschliff ermöglichen. Das funktioniert über entsprechende Software.

Die Farbkorrektur (auch: Color Grading) wird zum Beispiel verwendet, um die Helligkeit eines Videos zu ändern oder um tatsächlich eine Korrektur vorzunehmen, wenn die Farben nicht stimmen. Zu Unkorrektheiten kommt es zum Beispiel, wenn sich in Räumlichkeiten mit Neon-Beleuchtung aufgehalten wird. Es entsteht eine Art grüner Schleier, welcher selbst eine weiße Wand in Grün färbt.

Dieser Fall würde sich wiederum durch einen Weißabgleich lösen, aber wenn verschiedene Lichtquellen ineinander fallen, dann wird es womöglich etwas kompliziert. Abhilfe schafft hiermit eine Software wie der EaseUS Video Editor.

Wie funktioniert eine Farbkorrektur?

Eine Farbkorrektur nach der Videoerstellung funktioniert immer nur über eine Software denn direkt an der Kamera lässt sich derartiges nicht einstellen. Für die Korrektur sollte das Videomaterial im Video Editor importiert werden und in der Timeline ist es dann möglich, die Farbkanäle mitsamt deren Helligkeit einzustellen.

Die Helligkeit wird zuerst eingestellt, dieser wird über den Regler so eingestellt, dass der hellste Farbkanal bei 100 steht. Je nachdem könnten die Highlights aber noch aufgedreht werden, wodurch für die anschließende Bearbeitung mehr Spielraum entsteht.

Kompliziert wird es jetzt aber doch nochmal etwas. Es gibt bei keiner Software hierfür einen automatischen Prozess, weil dieser Vorgang auch vom eigenen Geschmack abhängig ist. Im Videobild muss eine weiße oder hellgraue Stelle entdeckt werden, diese wird zum Beispiel über die RGB-Parade identifiziert.

Die Farbregler werden nun in unterschiedlich hohe Bereiche auf eine Höhe gebracht, wobei zusätzlich eine schwarze oder dunkelgraue Stelle benötigt wird. Nun werden über einen Farbregler die Schatten für die Stellen ausgeglichen und nun sollte die Farbkorrektur erfolgt sein.

Wie funktioniert dieser Vorgang mit dem EaseUS Video Editor?

Software wie der EaseUS Video Editor hat entsprechende Einstellungen für die Korrektur jeder Farbe, wodurch sich entsprechende Prozesse abkürzen lassen. Die Einstellungen finden sich unter den Effekten, wobei Vordergrund und Hintergrund separat eingefärbt werden kann. Jetzt laden Sie die Software herunter und ändern Sie die Farbe des Videos nach Ihren Wünschen. Mit der Software können Sie auch die Lautstärke anpassen.

Free Download

Windows 10/8/7

Schritt 1. Starten Sie EaseUS Video Editor. Gehen Sie zu "Importieren" > "Datei importieren". Oder ziehen Sie das Video in den Bereich.

Video in EaseUS Video Editor importieren - 1

Schritt 2. Klicken Sie auf das "+" Symbol auf dem Video. Dann können Sie das Video auf der Zeitleiste finden. Oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Video und wählen Sie "Dem Projekt hinzufügen" aus.

Video in EaseUS Video Editor importieren - 2

Schritt 3. Doppelklicken Sie auf das Video, um das Bearbeitungs-Fenster zu öffnen. Klicken Sie auf "Farbkorrektur" und ändern Sie die Einstellungen nach Ihrem Wünschen.

Schritt 4. Sie können auch die Filter, Übergänge, Overlays und andere Elemente hinzufügen. Nach der Bearbeitung klicken Sie auf "Exportieren". Speichern Sie das Video auf Ihrem lokalen Datenträger oder laden Sie das direkt auf einer sozialen Webseite hoch.

Bearbeitetes Video exportieren.

Ist eine Farbkorrektur wirklich notwendig?

Eine Farbkorrektur für Videos ist nicht unbedingt nötig, aber für die Perfektion ist es durchaus empfehlenswert. Wie bereits erwähnt würde man hierdurch einen Farbstich entfernen und Dinge lassen sich besser in den Vordergrund stellen – so zum Beispiel ein Produkt, welches beworben werden soll.

Das Color Grading kann sogar nochmals auf eine völlig neue Stufe gehoben werden, aber hierzu wird ganz anderes Equipment benötigt. Es gibt Systeme, welche über einen Scanprozess das jeweilige Video überprüfen und anschließend korrigieren. Der Systempreis beträgt jedoch mindestens 70.000 Euro und endet jenseits der 300.000 Euro. Eine unkomplizierte Option wie der Video Editor ermöglichen dies auf einfache Art und Weise.

Zumal sich diese Option völlig eignet für private Videos oder YouTube-Videos oder ähnliches, denn die Qualität ist definitiv ansehnlich. Erst wenn es in den Bereich der Hollywood-Produktionen geht ist womöglich anderes Equipment besser.

Free Download

Windows 10/8/7