[2021] Anleitung: Betriebssystem auf eine SSD übertragen - EaseUS

 
 

Zusammenfassung:

Wollen Sie das Betriebssystem von einer alten Festplatte auf eine andere SSD übertragen, ohne den Windows neu zu installieren? Hier bieten wir Ihnen eine einfache Lösung an, damit Sie das Betriebssystem auf eine SSD übertragen und booten können. Mit der System Übertragungssoftware können Sie den Umzug einfach schaffen.

TestversionWindows 11/10/8.1/8/7/Vista/XP
  •  100% Sauber
  •  Keine Adware
 

Persönliche Käufer und Computerhersteller werden in den letzten Jahren wahrscheinlich SSD als eine dünnere, leichtere und schnellere Alternative zu HDD wählen. Zweifelsohne ist SSD der Trend bei der Wahl des Festplattenspeichers der Spitzenklasse im Jahr 2021 und wird es auch in den nächsten paar Jahren sein. Nachdem Sie etwas Geld in eine neue SSD investiert haben, was werden Sie anschließend tun? Die alte HDD durch die neue SSD ersetzen, nehme ich an. Es gibt eine Möglichkeit, Ihre Windows 7-, 8- oder 10-Installationen auf eine SSD zu übertragen, ohne Windows neu zu installieren. Es ist einfacher und energieeffizienter als eine Neuinstallation des Betriebssystems, solange Ihr aktuelles Betriebssystem gut läuft und Sie Windows OS nicht von Grund auf neu auf der SSD installieren müssen.

Vorbereitungen

Wenn Sie das Betriebssystem von einer HDD auf eine SSD übertragen wollen, brauchen Sie nur eine System Übertragungssoftware. Mit Hilfe davon können Sie den Windows wieder neu installieren nicht. Bevor Sie das Betriebssystem auf eine SSD übertragen, sollten wir einige vorbereitende Arbeiten überprüfen. Nachdem Sie sich mit allen genannten Punkten vorbereitet haben, beginnen Sie einfach sofort mit dem Verfahren:

1. Neue SSD an den PC anschließen oder installieren

Wenn Sie einen Desktop verwenden, haben Sie viele Möglichkeiten, ein zweites Solid-State-Laufwerk an Ihren Computer anzuschließen.

  • Installieren Sie die SSD neben Ihrer alten Festplatte im selben Gerät.
  • Schließen Sie die SSD über ein SATA-zu-USB-Kabel an Ihren Computer an.
  • Verwenden Sie ein externe Festplatte für eine Verbindung.

Normalerweise bevorzugen Laptop-Benutzer die beiden letzteren Möglichkeiten.

2. Bereinigen Sie nutzlose große Dateien auf der Festplatte

SSD ist im Allgemeinen kleiner als HDD, es ist eine gute Idee, etwas Speicherplatz freizugeben oder einige System-Junk-Dateien zu bereinigen, bevor das Betriebssystem auf eine neue Festplatte migriert wird. Sie können Ihre aktuelle Festplatte mit dem EaseUS Tool M aufräumen.

Es ist einfach und leicht, Computer-Junk-Dateien und große Dateien mit den folgenden Schritten zu bereinigen:

Schritt 1. Starten Sie EaseUS Partition Master. Dann klicken Sie auf "Werkzeuge" und "System optimieren". Dann wird EasUS CleanGenius installiert. Das kostenloses Tool kann Ihnen helfen, die Computerleistung zu optimieren und den Schreibschutz vom Laufwerk zu entfernen.

Systemoptimierung auswählen

Schritt 2. Dann wählen Sie die Funktion "Cleanup" aus und klicken Sie auf "Scan".

Cleanup auswählen.

Schritt 3. Wählen Sie die Dateien aus, welche Sie aufräumen oder optimieren wollen. Dann klicken Sie auf "Cleanup".

Dateien löschen

3. Sichern Sie die Daten des Laufwerks C

Es ist eine gute Option, die Daten des Laufwerks C vor der Migration des Betriebssystems zu sichern. Wir können nicht erwarten, dass alles immer sicher ist, aber wir können uns mit einer vollständigen Sicherung wappnen.

Sie können mithilfe einer Windows-Backup-Software die Dateien einfach sichern.

4. OS-Migrationsprogramm herunterladen

Dies ist der entscheidende Schritt. Klicken Sie einfach auf den Download-Button hier und es dauert nur ein paar Sekunden, um die Betriebssystem Übertragungssoftware - EaseUS Partition Master herunterzuladen.

TestversionWindows 11/10/8.1/8/7/Vista/XP
  •  100% Sauber
  •  Keine Adware

So können Sie Betriebssystem auf eine SSD übertragen

Drei Tipps zur richtigen Verwendung von EaseUS Partition Master:

  • Wählen Sie eine neue SSD als Ziellaufwerk.
  • Alle Daten auf der Zielplatte werden gelöscht, wenn Sie die System Daten auf die neue SSD umziehen.
  • Die Größe der Zielplatte kann kleiner als der Quellplatte sein, aber es soll gleich oder größer als der genutzte Speicherplatz auf dem Quelldatenträger. Wenn nicht, wird die Übertragung nicht ausgeführt.

Hinweis: Der Vorgang desr Migration des Betriebssystems auf SSD oder HDD löscht und entfernt vorhandene Partitionen und Daten auf Ihrer Zielfestplatte, wenn nicht genügend nicht zugewiesener Speicherplatz auf der Zielfestplatte vorhanden ist. Wenn Sie dort wichtige Daten gespeichert haben, sichern Sie diese vorher auf einer externen Festplatte.

PC nach der OS-Migration auf SSD booten

WICHTIG: Denken Sie daran, nach Abschluss der Betriebssystemmigration die neue SSD als Startlaufwerk festzulegen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, die SSD nach der OS-Übertragung zu behandeln.

1. Alte OS-Festplatte entfernen, SSD als Boot-Laufwerk im PC verwenden

Dies ist ein einfacher Fall. Nachdem Sie das Betriebssystem von der alten Festplatte auf die neue migriert haben, nehmen Sie dieses Mal die Festplatte heraus und lassen die geklonte SSD als Boot-Laufwerk.

2. SSD als Boot-Laufwerk einrichten

Die meisten PCs und Laptops enthalten zwei Festplattensteckplätze - einen Festplattensteckplatz und einen SSD-Steckplatz. Daher können Sie die SSD als Boot-Laufwerk für Ihren Computer verwenden.

  • Schritt 1. Starten Sie den PC neu und drücken Sie F2/F8 oder Entf, um das BIOS aufzurufen.
  • Schritt 2. Gehen Sie in den Bereich Boot und stellen Sie die neue SSD als Boot-Laufwerk ein.
  • Schritt 3. Speichern Sie die Änderungen und starten Sie den PC neu.

Neue SSD  als Boot-Laufwerk einrichten

Danach wird Ihr Betriebssystem automatisch von der neuen SSD ausgeführt, und Sie werden dann einen schnelleren Computer mit besserer Leistung erleben.